Abnehmtabletten im Test – Wir haben 3 Hersteller verglichen

Abnehmtabletten sind egal zu welcher Jahreszeit extrem beliebte Produkte. Sie helfen schnell beim abnehmen und bringen den Körper schon nach wenigen Wochen zur Wunschfigur. Selbstverständlich dass da die Nachfrage ständig am wachsen ist. Doch welcher Hersteller eignet sich hierfür am Besten? Wie viel Kilogramm kann man letzten Endes mit solchen Abnehmtabletten abnehmen und welcher Preis ist angemessen? Wir haben die drei beliebtesten Hersteller vollständig miteinander verglichen und nachfolgenden einen eindeutigen Testsieger gewählt.

Was sind Abnehmtabletten?

Abnehmtabletten oder auch Fatburner genannt sind Nahrungsergänzungsmittel welche dem Konsumenten ohne Ernährungsumstellung oder sportliche Aktivitäten beim abnehmen helfen sollen. Dabei wird durch die Einnahme dieser Abnehmtabletten die körpereigene Fettverbrennung beschleunigt, was wiederum zu einer Reduktion des Körpergewichts führt.

Hochwertige Produkte enthalten zusätzlich noch appetitzügelnde Inhaltsstoffe welche dazu führen das vor allem Heißhungerattacken extrem unterdrückt werden. Dadurch verbrennt der Körper nicht nur mehr Fett sondern stoppt zugleich das Verlangen nach überschüssiger Nahrung.

Abnehmtabletten Test und Vergleich

Um einen Überblick über einige Abnehmtabletten geben zu können, haben wir einen umfangreichen Test durchgeführt und drei Präparate auf Herz und Nieren geprüft. Es handelt sich dabei um Herzolex Ultra, XXS36 und ICG Fatburner. Als Sieger des Tests der drei Abnehmtabletten ist eindeutig ICG Fatburner hervorgegangen. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die drei Produkte und ihre Unterschiede:

Abnehmtabletten vergleichstabelle mobile Kopie

   Vergleichssieger
Produkt
 

herzolex ultra Verpackung

 

Herzolex Ultra

 
 

XXS36 Produktverpackung

 

XXS36

 
 

ICG Fettburner Produktbild

ICG Fatburner

 
Mögliche
Nebenwirkungen
Schweißausbrüche
x Schlaflosigkeit
x Herzrasen
Magendarmprobleme✓ KEINE Nebenwirkungen
Inhalt60 Kapseln60 Kapseln90 Kapseln
Preis pro Tagab 80 Centab 81 Centab 52 Cent
Tagesdosis2 Kapseln4 Kapseln2 Kapseln
Reicht für30 Tage15 Tage45 Tage
Versandkostenbis zu 9,95 EuroBis zu 5,90 Euro KOSTENLOS
Produkt-Bewertung ☆ ☆ ☆ ☆
1/5
★ ★ ★ ☆ ☆
3/5
★ ★ ★ ★ ★
5/5
Verlinkung  Jetzt Abnehmtabletten Button kaufen

Warum wurde der ICG Fatburner unser Testsieger?

ICG Health NutritionDie übersichtliche Liste macht sofort klar, warum der ICG Fatburner der klare Testsieger unter den Abnehmtabletten ist. Die anderen Produkte wiesen in unserem Test einige gravierende Nebenwirkungen auf, wobei beim ICG Fatburner gar keine Nebenwirkungen aufgetreten sind. Ebenfalls unschlagbar war unser Testsieger in Puncto Preis: Während eine einzige Kapsel bei anderen Präparaten in der günstigsten Variante 80 Cent kostet, punktet der ICG Fatburner mit einem niedrigen Preis von 52 Cent pro Kapsel. Und auf der Herstellerseite gibt es bezüglich des Preises aktuell noch einen weiteren Vorteil, denn man erhält bei einer Bestellung von drei Dosen zwei weitere Dosen gratis dazu.

Nicht nur der Preis ist bei den anderen getesteten Abnehmtabletten höher, auch die Anzahl der Kapseln je Dose ist geringer, so dass man häufiger nachbestellen muss und dadurch auch weitere Portokosten entstehen können. Außerdem fallen bei den anderen Präparaten zusätzliche Versandkosten an, so dass sich auch hierdurch ein Nachteil bezüglich der Kosten ergibt.

Doch das wichtigste Kriterium sind vielleicht die Bewertungen im Netz, denn was nützt schon ein günstiger Preis, wenn die Abnehmtablette nicht die gewünschte Wirkung erzielt und man kein Gewicht verlieren kann. Doch auch hier überzeugt der ICG Fatburner mit einer klaren fünf Sterne Bewertung. Ganz abgeschlagen ist hier das Produkt Herzolex Ultra mit gerade einmal einem von fünf Sternen.

Wie viel Kilogramm kann man mit Abnehmtabletten abnehmen?

abnehmabletten abnehmenDies ist wohl die zentrale Frage, die sich jeder stellt, der sich durch die Einnahme von Abnehmtabletten eine signifikante Gewichtsreduktion erhofft. Doch wie viel Gewicht kann man in welcher Zeit verlieren? Diese Frage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten und ist von Faktoren wie Ausgangsgewicht, Alter, Geschlecht, allgemeiner Körperverfassung und letztlich auch vom Produkt und der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe abhängig. Klar ist, wer über 100 Kilogramm wiegt, wird schneller 10 Kilo verlieren können, als jemand, der mit einem Gewicht von 70 Kilogramm startet.

Trotzdem möchten wir hier eine Antwort auf die Frage geben. Zu diesem Zweck haben wir uns auf der Herstellerseite unseres Testsiegers ICG Fatburner umgeschaut und einige Daten und Fakten über die Abnehmtablette recherchiert. Der Hersteller verspricht einen Abnehmerfolg von ganzen 12 Kilogramm in vier Wochen. Dabei soll der Körper nicht nur Wasser verlieren, wie es bei vielen Diäten der Fall ist, die schnelle Erfolge versprechen. Durch die Einnahme der Abnehmtabletten soll gezielt und nachhaltig, dass heißt ohne den gefürchteten Jojo-Effekt, Fett verbrannt werden.

Sollte man dabei Sport treiben?

Logisch, dass man diese Frage auf keinen Fall mit “nein” beantworten sollte, denn unabhängig von der Einnahme von Abnehmtabletten sollte Sport oder zumindest ausreichend Bewegung immer zum Alltag gehören. Dabei ist es aber nicht immer nötig, gleich für einen Marathon zu trainieren. Oft reicht es, einfach mal die Treppe zu nehmen oder nach der Arbeit einen kleinen Spaziergang zu machen. Oder gehen Sie doch gleich einfach mal zu Fuß zur Arbeit.

Allerdings funktionieren die Präparate auch vollkommen ohne Sport. Ja, Sie haben richtig gehört! Sie können mit Abnehmtabletten Gewicht verlieren, ohne sich sportlich zu betätigen. Allerdings ist zu erwarten, dass der Erfolg weitaus höher sein wird, wenn Sie zusätzlich Sport treiben.

Und wie bereits erwähnt sollte der Einsatz von Abnehmtabletten niemals ein Ersatz für eine gesunde Ernährung sein und es ist unbestritten, dass Sport gut für die Gesundheit ist.

Ist eine Ernährungsumstellung notwendig?

Auch diese Frage kann man natürlich nicht mit einem “nein” beantworten. Denn eine Gewichtsabnahme sollte immer mit einem gesunden Körper und einer ausgewogenen Ernährung mit viel Vitamin spendendem Obst und Gemüse einhergehen. Fakt ist jedoch auch hier, dass bei der Einnahme eines Präparates keine zusätzliche Diät notwendig ist. Das bedeutet, dass Sie auf nichts verzichten müssen, wie es bei vielen Diäten der Fall ist, wo man ganz oder teilweise auf Zucker oder Kohlenhydrate verzichten muss. Allerdings sollten Sie nicht sinnlos und ohne Maß essen. Wenn Sie sich jedoch normal ernähren, können Sie ganz entspannt viele Kilos durch Abnehmtabletten verlieren und sehr schnell Ihr Wunschgewicht erreichen.

Welche verschiedene Arten von Abnehmtabletten gibt es?

Abnehmtabletten ArtenAbnehmtabletten, auch Diätpillen genannt, erfreuen sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit. Denn viele Menschen haben Übergewicht und wünschen sich, zu ihrem Idealgewicht zurückzukehren. Dies soll im Idealfall ohne zusätzlichen Sport passieren. Meist sind die Produkte in Pulverform, Kapseln oder eben Tabletten erhältlich. Die Hersteller versprechen unter Einsatz verschiedenster Inhaltsstoffe eine nachhaltige Gewichtsreduktion ohne den gefürchteten Jojo-Effekt.

Dabei unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten von Abnehmtabletten:

Fettbinder: Diese Präparate sind auch unter dem Namen Fettblocker oder Fettabsorber bekannt. Sie scheiden die mit der Nahrung aufgenommenen Fette unverdaut wieder aus. Auf diese Weise kann man sehr viele Kalorien einsparen, denn diese sind besonders in Fetten enthalten. Man unterscheidet zwischen zwei Wirkstoffen. Chitosan bindet das Fett wie ein Schwamm an sich, so dass es nicht mehr in das Verdauungssystem gelangen und einfach ausgeschieden wird. Der Wirkstoff Orlistat hemmt dagegen einfach die Enzyme, die für die Verdauung zuständig sind, so dass auch hier die Fette gar nicht erst eingelagert werden.

Fatburner: Man kennt diese Präparate auch unter dem Namen Fettverbrenner. Diese Abnehmtabletten sagen bereits vorhandenen Fettzellen den Kampf an und verbrennen diese effektiv. Erreicht wird dies durch die sogenannte Thermogenese. Diese sorgt dafür, dass die Körpertemperatur dauerhaft bei konstanten 37 Grad bleibt. Fatburner bringen durch natürliche Inhaltsstoffe Stoffwechsel, Verdauung, Puls und Blutdruck in Gang, so dass der Körper mehr Energie verbraucht, die er sich aus den Fettdepots nimmt. Außerdem stabilisieren Fatburner den Blutzuckerspiegel und unterbrechen die Aktivitäten einiger Enzyme. Dies führt ebenfalls dazu, dass der Körper mehrergie benötigt und auf seine Fettreserven zurückgreift.

Kohlenhydratblocker: Abnehmtabletten, die einen Carb-Blocker als Inhaltsstoff haben, verhindern ähnlich wie die Fettbir, dass Kohlenhydrate ins Verdauungssystem gelangen.

Appetitzügler: Ein zu gesunder Appetit ist häufig überhaupt erst die Ursache für Übergewicht. Daher ist es natürlich eine Lösung, den Appetit mit sogenannten Appetitzüglern zu hemmen. Hierbei gibt es zwei Wirkungsweisen:Ursache für Heißhunger ist meist ein abfallender oder niedriger Blutzuckerspiegel. Durch die Nahrungsaufnahme steigt der Blutzuckerspiegel kurzfristig, durch das produzierte Insulin kommt es aber sehr schnell zu einem erneuten Abfall und damit zu erneutem Heißhunger. Appetitzügler setzen hier an und stabilisieren den Blutzuckerspiegel. Andere Präparate steuern die Hormone, die auch eine Ursache für Heißhunger sind.

Quellmittel: Diese Abnehmtabletten müssen unbedingt mit einer großen Menge Wasser, am besten ist übrigens stilles Wasser, eingenommen werden. Wie der Name schon vermuten lässt, quellen sie im Magen-Darm-Trakt auf, so dass ein Sättigungsgefühl eintritt und man keinen Hunger mehr verspürt.

Gibt es gefährliche Abnehmtabletten?

Wie bei allen Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln sollte die Packungsbeilage und die genaue Zusammensetzung gründlich studiert werden.

Leider gibt es nämlich auch schwarze Schafe unter den Abnehmtabletten. Produkte mit folgenden Inhaltsstoffen sollten Sie unbedingt meiden:

Subutramin: Dieser Wirkstoff wurde 2010 in der EU verboten, nachdem es bei den Produkten “Slimming Tea” und “Weight Loss Coffee” zu Todesfällen kam. Spuren von Subutramin wurden auch danach trotzdem noch in einigen Präparaten nachgewiesen.

2,4 Dinitrophenol (DNP): Dieser Inhaltsstoff wird eigentlich in der Industrie zur Synthese von Farbstoffen oder Holzschutzmitteln eingesetzt. So ist es nicht verwunderlich, dass bereits eine winzig kleine Menge zu Leber- und Nierenschäden, zu Herz-Kreislauf- sowie zu Störungen des Nervensystems führen kann.

Synephrin: Auch dieser Wirkstoff findet sich zusammen mit Koffein in einigen Präparaten wieder. Oft wird er auch unter dem Namen Bitterorangenextrakt angegeben, was weitaus harmloser klingt. In Kombination mit Koffein kann es bei der Einnahme von Synephrin jedoch zu Schlafstörungen, Bluthochdruck, Herzrasen oder Kammerflimmern kommen.

Abnehmtablette Inhaltsstoffe – Diese sind wichtig

Die Inhaltsstoffe von Abnehmtabletten sind meist natürlichen Ursprungs. Häufig sind folgende Stoffe enthalten:

      • Zitronensäure
      • Glucomannan
      • Carcinia Cambogia
      • Magnesium
      • Calotropis Gigantea
      • Koffein

Das von uns favorisierte Produkt ICF Fatburner enthält den genannten natürlichen Wirkstoff Carcinia Cambogia. Diese Superfrucht enthält den Wirkstoff HCA (Hydroxizitronensäure), der in der Lage ist in unserem Körper Enzyme zu blockieren, die Kohlenhydrate in Fette umwandeln. Auf diese Weise muss unser Verdauungsapparat weniger Fett verarbeiten und wir verlieren an Gewicht. Aber HCA hat noch einen weiteren positiven Effekt auf unseren Körper, denn der Serotoninspiegel steigt an, was wiederum zu einer Verminderung des Appetits führt. Man könnte sogar davon sprechen, dass es sich bei HCA um ein natürliches Antidepressivum handelt. Pro Dosis sind im ICG Fatburner übrigens 600mg HCA enthalten, dies entspricht einer Einnahmemenge, die auch von Ärzten empfohlen wird.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Abnehmtabletten Risiken und NebenwirkungenWie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel kann es auch bei Abnehmtabletten zu Nebenwirkungen kommen. Da es sich jedoch meist um natürliche Inhaltsstoffe handelt, fallen diese aber meist gering aus und sind harmlos. Als Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall und ein erhöhter Blutdruck auftreten. Sobald Sie eine Nebenwirkung bemerken, sollten Sie die Einnahme der Abnehmtabletten sofort stoppen. Danach sollten die unerwünschten Nebenwirkungen schnell wieder verschwinden.

Außerdem ist es natürlich wichtig, sich an die auf der Packung beschriebenen Einnahmehinweise zu halten. Wer Magenprobleme hat, der kann zunächst eine leichte Dosis einnehmen und sich dann langsam steigern. Ebenfalls gilt es zu beachten, dass man während der Einnahmezeit von Abnehmtabletten viel trinken sollte. Andernfalls kann es bei bestimmten Inhaltsstoffen, wie Quellmitteln, Fettbindern, Birkenblättern, Brennesseln, Hauhechel, Wacholder oder Ballaststoffen zu einem Darmverschluss kommen.

Abnehmtabletten kaufen – darauf sollten Sie achten

In den USA gibt es einen sehr großen Markt für Abnehmtabletten. Wir empfehlen Ihnen jedoch ganz klar, sich auf dem deutschen Markt umzuschauen. Grund hierfür ist die Tatsache, dass in den USA teilweise Inhaltsstoffe erlaubt sind, die hierzulande bereits verboten sind und deren Nebenwirkungen nicht hinreichend bekannt sind. Auch hierzulande sind viele Präparate im Internet, Drogeriemärkten und Apotheken erhältlich. Aber egal, wo Sie das Produkt erwerben, Sie sollten sich immer vor dem Kauf über mögliche Nebenwirkungen, Wirkungsweise und Inhaltsstoffe informieren.

Wo sollte man Abnehmtabletten kaufen?

Es gibt einige Präparate, die Sie nur durch ein Rezept Ihres Arztes in der Apotheke erhalten. Die meisten Produkte, unter anderem auch der von uns favorisierte ICG FAtburner, sind jedoch frei verkäuflich erhältlich. Heutzutage informieren sich viele Menschen direkt im Internet und kaufen dann auch dort. Gerade auf dem Markt der Nahrungsergänzungsmittel, sind jedoch viele schwarze Schafe zu finden, die mit Angeboten locken. Bitte kaufen Sie daher keine Tabletten im Ausland. Oft gibt es im Internet Tipps, wo es günstige und verlockende Präparate zu kaufen gibt. Dabei handelt es sich häufig um Produkte aus Asien oder Russland, die zum Teil unter unhygienischen Bedingungen hergestellt werden. Diese Präparate enthalten dann oft Inhaltsstoffe, die in Deutschland verboten sind, womit der Import dieser Waren illegal ist. Oder es sind Produkte, die hierzulande nicht rezeptfrei erhältlich sind. Und meistens hat eine Verschreibungspflicht ihre Daseinsberechtigung.

Wer sicher gehen möchte, dass er an keinen unseriösen Anbieter gerät, der kauft die Tabletten direkt beim Hersteller, denn hier kann man sicher sein, dass man Originalware erhält. Die Bestellung beim Hersteller ist außerdem meist die günstigste Variante, man bekommt häufig Mengenrabatte und manchmal sogar ein bis zwei Packungen geschenkt. Weiterhin geben die Hersteller oft eine Geld-zurück-Garantie und eine Rücksendung des Präparats ist meist auch kein Problem.

Auch in den Drogeriemärkten und in Apotheken (stationär und online) sind Abnehmtabletten erhältlich. In den Drogeriemärkten sind die Produkte meist günstiger, jedoch haben Apotheken häufig Produkte mit einer höheren Dosierung der jeweiligen Inhaltsstoffe im Sortiment. Einige Produkte sind sowohl bei dm, bei Rossmann und teilweise auch in Apotheken erhältlich, so dass sich immer ein Preisvergleich lohnt.

DM

Im klassischen Drogeriemarkt dm sind vor allem Produkte der hauseigenen Marke “Das gesunde Plus” erhältlich. dm selbst betont aber, dass die Produkte eine Diät und gesunde Lebensweise lediglich unterstützen können. Aus diesem Grund sind die Produkte meist relativ niedrig dosiert und es ist zu erwarten, dass man lediglich Gewicht halten, jedoch kaum weiter an Gewicht verlieren kann. Unser Testsieger ICG Fatburner ist übrigens nicht bei dm erhältlich.

Rossmann

Rossmann weist eine deutlich höhere Produktpalette an Abnehmtabletten auf. Anders als bei dm kann man bei Rossmann auch rezeptfreie Produkte, die bis vor wenigen Jahren nur in Apotheken erhältlich waren, kaufen. Außerdem gibt es Produkte der Hausmarken altapharma und WellMix. Diese sind ebenfalls wie die Produkte von dm eher niedrig dosiert und können eine Diät inklusive Sportprogramm nur unterstützen. Der ICG Fatburner ist ebenso wie bei dm bei Rossmann nicht im Sortiment zu finden.

Apotheke

Auch in der Apotheke sind Abnehmtabletten, meist in höherer Dosierung als bei den Produkten der Drogeriemärkte, erhältlich. Hierbei ist dann natürlich auch mit einer besseren Wirkung zu rechnen. Die Präparate sind aber auch deutlich teurer, als bei dm oder Rossmann. Außerdem bekommen Sie in Ihrer Apotheke, online wie stationär, natürlich auch Präparate, die Ihnen bei starkem Übergewicht vom Arzt verschrieben worden sind. Der von uns favorisierte ICG Fatburner ist jedoch aktuell auch in Apotheken nicht erhältlich, wobei sich dies natürlich jederzeit ändern kann.

Verzehrmenge und Anwendung

Abnehmtabletten EinnahmeWie bei allen Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln sollten Sie sich bei der Anwendung von Abnehmtabletten natürlich immer genau nach den Angaben auf der Packungsbeilage richten. Die meisten Produkte sind für Kinder sowie in der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht geeignet.

Obwohl wir allgemein von Abnehmtabletten reden, gibt es verschiedene Darreichungsformen, wie Kapseln, Dragees oder eben Tabletten. Je nach Hersteller und Dosierung einer einzelnen Tablette nimmt man ein bis drei Tabletten täglich ein. Wir haben uns die Anwenderhinweise unseres Testsiegers ICG Fatburner einmal angeschaut. Bei dem Präparat handelt es sich um kleine Kapseln. Laut Angaben des Herstellers soll man zweimal täglich zu den Mahlzeiten eine Kapsel unzerkaut mit einem Glas Wasser einnehmen. Dadurch, dass man die Tabletten zum Essen einnimmt, können die Kalorien oder das Fett aus der Nahrung direkt blockiert werden. Wer einen empfindlichen Magen hat, der kann vor der Einnahme eine Kleinigkeit essen, um die Tabletten nicht auf leeren Magen einzunehmen. Aber bitte nicht zu viel, da die Präparate ansonsten nicht ihre volle Wirkung entfalten können.

Sind Erfahrungen bekannt?

Im Internet findet man zahlreiche Erfahrungsberichte von Usern, die mit Abnehmtabletten große Erfolge erzielen konnten. Viele Konsumenten greifen allerdings zu Appetitzüglern, um den Hunger und vor allem das gefürchtete Heißhungergefühl zu bremsen. Nach dem Absetzen dieser Präparate tritt aber häufig der altbekannte Jojoeffekt auf. Dies passiert bei Fatburnern und insbesondere bei dem von uns favorisierten Produkt ICG Fatburner nicht.

Wer sollte auf Abnehmtabletten verzichten?

Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln sollten Kinder unter zwölf Jahren keine Abnehmtabletten einnehmen. Jugendliche zwischen zwölf und achtzehn Jahren sollten Abnehmtabletten nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen. Da es sich bei den Produkten um ein Präparat zur Reduktion von Gewicht handelt, sollte man bei Untergewicht keinesfalls zu Abnehmtabletten greifen, da sich sonst ein lebensbedrohlicher Zustand einstellen kann. Auch in der Schwangerschaft und der Stillzeit sollten Frauen auf Abnehmtabletten verzichten, da der Körper in dieser Zeit ausreichend Fett benötigt und man ihm dieses nicht entziehen sollte. Dies gilt auch für alle Frauen, die planen schwanger zu werden.

Es lohnt sich auch immer ein Blick auf die genaue Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe der Präparate. Sollte eine Allergie gegen einen der Wirkstoffe vorliegen, sollte vor der Einnahme ein Arzt hinzugezogen werden. Dies gilt auch, wenn parallel andere Medikamente eingenommen werden.

Solle sich das Übergewicht auf einem gesundheitsgefährdenden Level bewegen, ist ebenfalls davon abzuraten ohne Abstimmung mit dem Arzt zu Abnehmtabletten zu greifen.

Häufig gestellte Fragen

Das ist natürlich stark von der Wirkungsweise und der Dosierung des jeweiligen Produktes abhängig. Außerdem spielen Alter, Geschlecht und Grundumsatz hierbei natürlich eine Rolle. Daher lässt sich nicht genau sagen, wie viele Kalorien durch die Einnahme von Abnehmtabletten vom Körper zusätzlich ohne den weiteren Einsatz von Diäten oder Sport verbrannt werden. Möglich sind 300-500 Kalorien täglich.

Grundsätzlich ist das nicht notwendig, da fast alle Präparate aus natürlichen Wirkstoffen bestehen und daher vollkommen ungefährlich sind. Sollten Sie allerdings an starkem Übergewicht leiden, sollten Sie einen Arzt hinzuziehen. Dies gilt ebenfalls bei Diabetes oder anderen Vorerkrankungen wie Herz- oder Magenproblemen.

Nicht alle Produkte sind für Allergiker geeignet und damit vegan, laktosefrei, vegetarisch oder glutenfrei. In Deutschland haben Hersteller jedoch die Pflicht, dies auf der Packung zu deklarieren. Insbesondere, wenn Sie an einer der genannten oder auch an einer anderen Allergie leiden, dann sollten Sie die Hinweise auf der Packung genau studieren. Und sollte sich doch eine allergische Reaktion einstellen, setzen Sie die Tabletten bitte umgehend ab.

Da es sich meist um natürliche Inhaltsstoffe handelt, können Sie Abnehmtabletten theoretisch unbegrenzt lange einnehmen. Wenn Sie jedoch Ihr Wunschgewicht erreicht haben, können Sie die Tabletten jedoch absetzen. Auch wenn sich laut Herstellerangaben kein Jojo-Effekt einstellen soll, kann es natürlich sein, dass Sie bei einer ungesunden Ernährung auf Dauer wieder zunehmen. In diesem Fall können Sie aber bedenkenlos erneut zu Abnehmtabletten greifen.

Wenn Sie einmal aus Versehen eine zu hohe Dosis Ihrer Abnehmtabletten eingenommen haben, dann ist das in den meisten Fällen vollkommen unbedenklich, denn die Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs. Nehmen Sie einfach die nächste Dosis zur gewohnten Zeit ein.

Fazit

Wer nachhaltig und ohne Diät Kilos verlieren möchte, der kann guten Gewissens zu Abnehmtabletten greifen. Allerdings empfiehlt es sich, den Markt vorher gut zu beobachten und sich auch an die Einnahme- und Dosierungshinweise der Herstelle zu halten.

Wir favorisieren ganz klar das Produkt ICG Fatburner. Es hat keine Nebenwirkungen und ist im Vergleich zu anderen Präparaten mit 52 Cent pro Kapsel verhältnismäßig preisgünstig. Außerdem hat uns hier überzeugt, dass die Inhaltsstoffe ausschließlich natürlichen Ursprungs sind, so dass wir das Präparat guten Gewissens empfehlen können.

Es spricht also nichts dagegen, bei leichtem bis mäßigem Übergewicht zu Abnehmtabletten zu greifen, eine gesunde und ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung sollten Abnehmtabletten jedoch nicht ersetzen.

Bewerten Sie uns

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere