Whey Protein Test 2019: Die 10 besten Whey Proteine im Vergleich

Whey Proteine überschwemmen aktuell geradezu den Markt an Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler und Fitnessbewusste. Um Ihnen einen Überblick über Whey Proteine zu geben und Ihnen bei der Kaufentscheidung zu helfen, haben wir 10 Produkte für Sie getestet.

Außerdem bekommen Sie in diesem Bericht viele Hintergrundinformationen zu den Produkten. Und wie immer haben wir für Sie die wichtigsten Fragen zu Whey Protein beantwortet.

Viele Sportler wünschen sich ein gesundes Nahrungsergänzungsmittel, welches beim gezielten Aufbau von Muskeln unterstützen kann. Um Ihnen einen Überblick über die Fülle an Produkten zu geben, haben wir im Folgenden 10 Produkte verglichen. In unserem Whey Protein Test erfahren Sie, was Kunden zu den jeweiligen Präparaten sagen, aus welchen Zutaten sie bestehen und was unsere Einschätzung ist.

Inhaltsverzeichnis

Platz 1: Foodspring Whey Protein

Testsieger #1
Foodspring Whey Protein Abbild
Foodspring Whey Protein
  • Reich an Nährstoffen
  • Natürlicher Geschmack ohne Zusätze
  • Molkenprotein aus frischer Weidenmilch
  • Perfekte Löslichkeit
Redaktionelle Einschätzung

Unser Testsieger kommt aus dem Hause Foodspring, welches für Nahrungsergänzungsmittel mit natürlichen Zutaten bekannt ist. Wem Vanille zu langweilig ist, der kann auf eine andere leckere Sorte ausweichen, denn das Whey Protein gibt es auch in den Geschmacksrichtungen Banane, Cocos Crisp, Kaffee, Schokolade und als Probierpaket.

Preislich liegt das Pulver im Mittelfeld, durch den tollen Geschmack und die super Bewertungen überzeugt das Whey Protein  jedoch eindeutig im Preis-Leistungsverhältnis. Das Präparat enthält auf 100 Gramm 79 Gramm Protein bei einem besonders geringen Anteil an Fett (4,2 Gramm) und Kohlenhydraten (4,2 Gramm).

Dabei verwendet der Hersteller Molke von Kühen aus Weidehaltung und das Whey Protein wird in Deutschland hergestellt, was ein weiterer Pluspunkt für uns ist. Außerdem zeichnet sich das Produkt durch eine besonders gute Löslichkeit aus, so dass es unkompliziert in der Anwendung ist.

Kundenbewertungen

Aktuell hat das Whey Protein auf Amazon 141 Kundenrezensionen und eine durchschnittliche Bewertung von  sehr guten 4,1. Dabei geben 76% der Kunden eine positive Bewertung, wobei 62% 5 Sterne und 14% 4 Sterne vergeben. Besonders positiv heben die Nutzer des Whey Proteins hervor, dass der Shake gut löslich ist und eine cremige Konsistenz hat.

Auch die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen werden durchweg gelobt. Die Nutzer berichten, dass das Produkt jeden Cent wert ist. Auch die Verpackung wird als positiv bewertet.24% der Bewertungen fallen neutral aus, wobei 7% 3 Sterne und 3% nur 2 Sterne und nur 14% 1 Stern vergeben haben. Die Gründe für eine neutrale oder negative Bewertung sind, dass der Geschmack und die Zusammensetzung des Whey Proteins kürzlich überarbeitet wurden. Zuvor wurde der Geschmack besser bewertet.

FAQ

Ist der Shake sehr süß?
Nein, er schmeckt insgesamt zwar sehr süß, wobei dies nicht unangenehm auffällt.

Wie lange ist das Produkt nach Anbruch haltbar?
1 Jahr.

Wird ein Dosierlöffel mitgeliefert?
Nein.

Wie viel Wasser oder Milch wird für eine Portion benötigt?
Für eine Portion kommen auf 30 Gramm Pulver 300 ml Wasser oder Milch.

Platz 2: Gold Whey Standard von Optimum Nutrition

Platz #2
Gold Standard Abbild
Gold Whey Standard von Optimum Nutrition
  • Hoher Nährstoffgehalt mit BCAA
  • Geschmackliche Vielfalt
  • Qualitativ hochwertig
  • Gute Löslichkeit
Redaktionelle Einschätzung

Auf dem zweiten Platz unseres Testes landet dieses Produkt aus dem Hause Optimum Nutrition. Neben der Geschmacksrichtung Double Rich Chocolate gibt es das Whey Protein noch in zahlreichen anderen Optionen, darunter Cinnamon Bun (Zimtbrötchen) oder Chocolate Peanut Butter. Außerdem ist das Produkt noch in den Verpackungsgrößen 0,64 kg sowie 4,54 kg zu kaufen. Der Kilopreis ist bei der von uns getesteten Variante also deutlich günstiger, als bei unserem Testsieger, so dass hier ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis vorliegt.

Der Hersteller empfiehlt für eine optimale Wirkung des Whey Proteins jeweils einen Shake am Morgen und einen nach dem Training. Hierfür wird ein Portionslöffel Pulver mit 180-240 Milliliter Wasser vermischt, am besten mit einem elektrischen Shaker um eine tolle cremige Konsistenz zu erreichen. Im Shake sind dann 24 Gramm Protein und 5,5 Gramm BCAA (eine Aminosäure, die der Körper selbst nicht herstellen kann) enthalten.

Kundenbewertungen

Bei Amazon hat Gold Whey Standard aktuelle fast 2.000 Bewertungen und 4,3 Sterne, was die Popularität des Produktes anschaulich wiedergibt.

Dabei geben 83% der Kunden eine positive Bewertung für das Whey Protein ab, wobei 71% 5 Sterne und 12% 4 Sterne vergeben. Positiv wird bei dem Produkt die geschmackliche Vielfalt hervorgehoben. Diese stellt sicher, dass der Genuss des Shakes nie langweilig wird, denn es dauert schon einige Zeit, bis man alles Sorten probiert hat. Auch die Konsistenz und die gute Löslichkeit werden fast durchweg gelobt. Schließlich werden auch der hohe Nährstoffgehalt und die Qualität insgesamt hervorgehoben.

Gerade einmal 17% der Bewertungen fallen neutral aus, wobei 6% 3 Sterne und 5% nur 2 Sterne und nur 6% 1 Stern für das Whey Protein vergeben haben. Die Gründe für eine neutrale oder negative Bewertung sind, dass einige Geschmacksrichtungen nicht so gut bei den Nutzern ankommen. So wird die Variante Erdbeer als zu süß und künstlich eingestuft.

FAQ

Ist das Whey Protein laktosefrei?
Nein, es enthält Molke und somit Laktose.

Ist das Produkt für Veganer geeignet?
Nein, das Pulver enthält Milch, Vegetarier können es aber problemlos zu sich nehmen.

Ist ein Dosierlöffel in der Lieferung enthalten?
Ja.

Enthält das Produkt den Süßstoff Aspartam?
Nein, der umstrittene Süßstoff ist nicht enthalten.

Platz 3: Rocka Whey Isolate Double Chocolate

Platz #3
Rocka Whey Isolate Abbild
Rocka Whey Isolate Double Chocolate
  • Schneller Muskelaufbau
  • Natürlicher Geschmack
  • Reduzierter Fettanteil
  • Geringer Anteil an Kohlenhydraten
Redaktionelle Einschätzung

Unsere Bronzemedaille enthält das Whey Protein Rocka Whey Isolate. Preislich ist es eher im oberen Segment anzusiedeln, jedoch hat das Pulver in unserem Test durch Geschmack und Qualität überzeugt. Es gibt insgesamt sechs verschiedene Geschmacksrichtungen, so dass für jeden etwas dabei sein sollte: Chocolate Shock, Rocka Raspberry, Vanilla Caramel, Vanilla Cinnamon, Vanilla Ice sowie Cranberry Cheesecake.

Besonders gut gefällt uns der verschwindend geringe Anteil an Kohlenhydraten (0,3 Gramm pro Portion) und Fett (0,6 Gramm pro Portion) zugunsten eines hohen Proteinanteils (22 Gramm pro Portion). Neben der hochwertigen Aminosäure BCAA (4,9 Gramm pro Portion) sind noch weitere Aminosäuren, die einen schnellen und effektiven Muskelaufbau begünstigen, im Whey Protein enthalten.

Ebenfalls hervorzuheben ist die Tatsache, dass das Whey Protein keine Importware ist, sondern von einem Start Up Unternehmen im Herzen von Berlin produziert wird.

Kundenbewertungen

Aktuell gibt es das Whey Protein nicht auf Amazon zu kaufen, weshalb wir uns nicht an den dortigen Kundenbewertungen orientieren konnten. Auf einigen Plattformen wurde das Produkt allerdings ebenfalls getestet und für gut befunden. Positiv hervorgehoben werden jeweils die Qualität sowie Geschmack und Löslichkeit. Einzig in der Kategorie Preis kann das Whey Protein nicht alle Punkte holen, weil es im Vergleich zu anderen Produkten relativ teuer ist.

FAQ

Wieviel Pulver und Flüssigkeit sollte ein Shake enthalten?
Auf 28 Gramm Pulver kommen 250 ml Wasser oder Milch.

Wie hoch ist der Proteinanteil?
Er beträgt 78 Prozent.

Wie schmeckt der Shake, wenn ich ihn nur mit Wasser anrühre?
Der Shake hat trotzdem einen intensiven Geschmack und nur mit Wasser kann der niedrige Anteil an Kohlenhydraten und Fett sichergestellt werden.

Kann ich das Whey Protein auch bei einer Diät verwenden?
Durch die geringe Kalorienanzahl von 101 pro Shake können Sie den Shake auch als Mahlzeitenersatz verwenden, dies sollte jedoch keinen Ersatz zu einer ausgewogenen Ernährung darstellen.

Platz 4: ESN Designer Whey Protein

Platz #4
ESN Designer Abbild
ESN Designer Whey Protein
  • Schneller Muskelaufbau
  • Hochwertige Aminosäuren
  • Reduzierter Fettgehalt
  • Geringer Anteil an Kohlenhydraten
Redaktionelle Einschätzung

Auf Platz vier hat es das ESN Designer Whey Protein geschafft. Ein Grund hierfür ist der verhältnismäßig günstige Preis von 20,99 Euro je Kilo. In 100 Gramm Pulver stecken 30 % Whey Isolat und ganze 23% der hochwertigen Aminosäure BCAA. Außerdem sind weitere Aminosäuren enthalten.

Wie bei den meisten Whey Proteinen sind im Gegensatz dazu kaum Kohlenhydrate (3,3 Gramm pro 100 Gramm) und wenig Fett (4,5 Gramm pro 100 Gramm) enthalten. Durch die einfache Zubereitung kann man das Whey Protein hervorragend in den Tagesablauf integrieren und die Proteine sind so zusammengesetzt, dass sie bestmöglich vom Körper verwertet werden. Aus diesem Grund machen sie es möglich, dass man in Kombination mit Sport schnell und effektiv Muskeln aufbauen kann.

Kundenbewertungen

Wenn man die Bewertungen betrachtet, dann bekommt das Whey Protein sehr viel Aufmerksamkeit, denn bei Amazon hatte es zum Zeitpunkt unserer Recherche unglaubliche 4.736 Bewertungen bei sehr guten 4,2 Sternen.

Von den Nutzern, die eine Bewertung abgegeben haben, bewerten  80% das Whey Protein positiv, wobei 65% 5 Sterne und 15% 4 Sterne vergeben. Als Grund für die positive Bewertung werden immer wieder die gleichen Punkte hervorgehoben. Dazu zählt das super Preis-Leistungsverhältnis und der Geschmack, der es mit klassischen Milchshakes aufnehmen kann. Auch von einer zügigen Zunahmen der Muskelmasse wird berichtet.

Nur 20% der Bewertungen fallen neutral aus, wobei 7% 3 Sterne und 5% nur 2 Sterne und nur 8% 1 Stern vergeben haben. Als Grund für eine neutrale oder negative Bewertung wird meistens die Tatsache genannt, dass bei der Geschmacksrichtung Chocolate die Zusammensetzung geändert wurde, woran nach Meinung einiger Kunden der Geschmack etwas gelitten hat.

FAQ

Kann ich das Whey Protein mit einer Soja Allergie verzehren?
Nein, das Whey Protein enthält Soja.

Wie viel sind 30 Gramm, die ich für eine Portion benötige?
Es sind ungefähr drei Esslöffel, leider ist kein Dosierlöffel in der Packung enthalten.

Kann ich das Produkt auch mit Milch anrühren?
Ja, doch dann erhöht sich natürlich der Anteil an Fett und Kohlenhydraten.

Ist das Whey Protein glutenfrei?
Das hängt von der Geschmacksrichtung ab. Caramel enthält Gluten.

Platz 5: Scitec Nutrition Whey Protein Professional

Platz #5
Scitec Nutrition Whey Protein Abbild
Scitec Nutrition Whey Protein Professional
  • Kombi aus Molkekonzentrat und -isolat
  • Geschmackliche Vielfalt
  • Qualitativ hochwertig
  • Enthält Verdauungsenzyme und Aminosäuren
Redaktionelle Einschätzung

Dieses Präparat holt sich sein Protein aus einer Kombination aus wirkungsvollem Molkekonzentrat und Molkeisolat. Pro Portion sind in einem Shake 22g Protein, 112 Kalorien und 2 Gramm Fett enthalten. Außerdem ist das Whey Protein mit Verdauungsenzymen und Aminosäuren angereichert, was es zu einem echten Powerpaket macht. Preislich liegt das Produkt im mittleren Segment, kann aber durch seine hochwertigen Inhaltsstoffe nicht nur zum Muskelaufbau beitragen, sondern sorgt auch für einen gesunden Knochenbau.

Der Hersteller hat noch weitere Nahrungsergänzungsmittel im Programm, die sich super mit dem Whey Protein ergänzen lassen. Neben der Geschmacksrichtung Erdbeer-Weiße Schokolade können Sie das Whey Protein in 18 weiteren Sorten bekommen, darunter Schokolade Haselnuss, Schoko-Cookies and Cream oder Joghurt Pfirsich.

Kundenbewertungen

Bei Amazon hat Scitec Nutrition Whey Protein aktuell im Gegensatz zu den anderen von uns getesteten Produkten mit 154 Rezensionen eher wenig Bewertungen. Die durchschnittliche Punktzahl liegt bei 4,2 Sternen.

Die Nutzer haben das Whey Protein zu  82% positiv bewertet, wobei 67% 5 Sterne und 15% 4 Sterne vergeben. Viele Kunden loben das faire Preis-Leistungsverhältnis. Außerdem werden die Verträglichkeit des Whey Proteins, die Vielfalt in Bezug auf die unterschiedlichen Sorten sowie die Cremigkeit gelobt.

Nur 18% der Bewertungen des Whey Proteins fallen neutral aus, wobei 6% der Kunden 3 Sterne, 4% nur 2 Sterne und nur 8% 1 Stern vergeben haben. Als Grund für eine durchwachsene Bewertung wird häufig die Verpackungsgröße genannt. Die Dose ist wohl nur zur Hälfte gefüllt, so dass unnötige Plastikmüll entsteht.

FAQ

Ist ein Dosierlöffel enthalten?
Ja, dieser rutscht allerdings durch den Transport gerne mal ganz nach unten.

Eignet sich das Whey Protein auch zum Abnehmen?
Aufgrund der geringen Anzahl an Kalorien sowie des geringen Anteils an Kohlenhydraten und Fett kann das Produkt auch hervorragend zum Abnehmen verwendet werden.

Ab wie vielen Jahren kann man das Produkt verwenden?
Auf dem Produkt finden sich keine Hinweise für eine Altersbeschränkung, allerdings würden wir es für Kinder nicht empfehlen.

Wie viel Pulver braucht man für eine Portion?
Es werden 30 Gramm Pulver in 250 Milliliter Wasser, Milch oder anderen Flüssigkeiten aufgelöst.

Platz 6: MyProtein Impact Whey Protein

Platz #6
MyProtein Impact Abbild
MyProtein Impact Whey Protein
  • Hochwertiges Protein
  • Geschmackliche Vielfalt
  • Gute Löslichkeit
  • Günstig
Redaktionelle Einschätzung

Dieses Produkt gehört zu den günstigsten von uns getesteten Whey Proteinen. Die im Pulver enthaltene Molke wird aus Milch von Weidekühen gewonnen. Hochwertiges Protein liefern Glutamin und die Aminosäure BCCA, so dass man auf 21g Eiweiß je Portion kommt. Wie für ein Whey Protein nicht anders zu erwarten, fallen dagegen die Anteile an Kohlenhydraten (1 Gramm pro Portion) und Fett (1,9 Gramm pro Portion) vergleichsweise gering aus. Die Süße des Produktes kommt nicht aus dem kritisch zu betrachtenden Aspartam, sondern aus Sucralose.

Das Whey Protein ist in unglaublichen 39 Geschmacksrichtungen erhältlich, so dass keine Langeweile auftreten sollte. Zu den Sorten gehören, neben dem von uns getesteten Vanilla, Chocolate Mint, Lemon Cheesecake oder Blueberry.

Kundenbewertungen

Das Muskelaufbaupräparat hat bei Amazon aktuell 1.844 Rezensionen und eine durchschnittliche Bewertung von 3,9 Sternen, was im Vergleich zu den anderen von uns getesteten Whey Proteinen eher schlecht ist.

Insgesamt bewerteten 66% das Produkt positiv, wovon 49% 5 Sterne und 17% 4 Sterne verteilten. Die Gründe für die positive Bewertung des Whey Proteins sind unter anderem der günstige Preis und die unterschiedlichen und teilweise ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen. Auch die Löslichkeit wird gelobt.

Dagegen fallen 34% der Bewertungen neutral aus, was wie bereits erwähnt relativ viel ist. Dabei verteilen 11% der Kunden 3 Sterne, 10% nur 2 Sterne und 13% 1 Stern. Als Grund für diese eher durchwachsene Bewertung wird sehr oft ein chemischer Geschmack genannt. Auch einige der Geschmacksrichtungen werden neutral oder sogar negativ beurteilt.

FAQ

Wie viel Gramm sind ein Löffel?
Ein Löffel enthält 25 Gramm.

Ist ein Dosierlöffel in der Packung?
Ja, ein praktischer Dosierlöffel wird mitgeliefert.

Kann man das Whey Protein auch zum Backen verwenden?
Ja, es ist super für Muffins oder Pancakes geeignet.

Schmeckt das Pulver auch mit Wasser?
Auch mit Wasser schmeckt der zubereitete Shake gehaltvoll und hat eine cremige Konsistenz.

Platz 7: Zec+ Whey Connection Professional

Platz #7
Zec+ Nutrition Abbild
Zec+ Whey Connection Professional
  • Qualitativ hochwertig
  • Geschmackliche Vielfalt
  • Gute Konsistenz
  • Hochwirksame Inhaltsstoffe
Redaktionelle Einschätzung

ZEC+ gehört zu den bekanntesten Herstellern von Sportlernahrung. Dieses Produkt liegt im mittleren Preissegment und überzeugt durch seine hochwirksamen Inhaltsstoffe. Dazu zählen, neben dem Whey Protein-Isolat, BCCA (dazu zählen übrigens die Aminosäuren L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin) sowie Milchsäurebakterien, die für eine gesunde Darmflora sorgen und das Immunsystem stärken. Auf diese Weise kann das Whey Protein zur Steigerung der Körperkraft, dem Abbau von Fett und einer sportlichen Leistungssteigerung beitragen.

Auch geschmacklich ist das Produkt sehr vielfältig. Neben der von uns getesteten Sorte Cookie & Cream sind 20 weitere Sorten erhältlich. Dazu zählen unter anderem die Geschmacksrichtungen Spaghetti-Eis, Pistazie, Cappuccino oder Apfel-Zimt.

Kundenbewertungen

Obwohl die Marke unter Sportlern bekannt ist, hat das Produkt mit 168 Rezensionen bei Amazon aktuell eher wenig Aufmerksamkeit. Dafür fallen die Bewertungen insgesamt sehr gut aus, denn das Whey Protein bekommt durchschnittlich 4,4 Sterne.

Diese verteilen sich wie folgt: 85% bewerten das Whey Protein als positiv, wobei 74% 5 Sterne und 11% 4 Sterne geben. Die Gründe für die gute bis sehr gute Bewertung sind vielfältig. So werden die Vielfalt der teilweise fast schon exotischen Geschmacksrichtungen sowie die Konsistenz genannt. Auch der Grad der Süße wird von den meisten Kunden als positiv hervorgehoben.

Nur 15% der Kunden haben eine neutrale Bewertung für das Whey Protein abgegeben. Davon haben 8% 3 Sterne, 4% 2 Sterne und nur 3% 1 Stern vergeben. Gründe für eine neutrale oder sogar negative Bewertung sind Falschlieferungen seitens des Herstellers sowie die Kritik an einzelnen Sorten, die nicht den Geschmack der Kunden getroffen haben.

FAQ

Ist ein Dosierlöffel im Lieferumfang enthalten?
Ja, ein entsprechender Löffel wird mitgeliefert.

Wie wird ein Shake hergestellt?
Für einen leckeren und cremigen Proteinshake werden 3 Löffel Pulver mit Flüssigkeit, also Wasser oder Milch verrührt.

Ist das Produkt laktosefrei?
Nein, wie alle Whey Proteine enthält das Produkt Molke, die aus Milche gewonnen wird.

Was verbirgt sich hinter der Geschmacksrichtung Knopptology?
Diese Sorte ist an den Schokoriegel Knoppers angelehnt.

Platz 8: All Stars 100% Whey Protein

Platz #8
All Stars 100% Abbild
All Stars 100% Whey Protein
  • Qualitativ hochwertig
  • Exotische Geschmacksrichtungen
  • Gute Konsistenz
  • Natürlicher Geschmack
Redaktionelle Einschätzung

Mit 18,66 pro Kilo gehört das Whey Protein zu den günstigen von uns getesteten Produkten. Neben dieser Dose gibt es noch eine Packung mit 500 Gramm Inhalt, die im Verhältnis natürlich wesentlich teurer ist. Wie bei den meisten Präparaten wird die proteinreiche Molke mit Whey-Isolat und freien Aminosäuren kombiniert. Außerdem sind die Enzyme Papain und Bromelain enthalten. Dies ergibt ein eiweißreiches Pulver, welches pro Shake weniger als 2 Gramm Fett und nur 2 Gramm Kohlenhydrate enthält. Und dank der über zwei Kilo Verpackungsinhalt reicht das Whey Protein für etwa 78 Shakes.

Insgesamt gibt es zwölf verschiedene Geschmacksrichtungen. Diese reichen von exotischem Pina Colada über klassisches Erdbeer bis hin zu Peanut Butter Chocolate.

Kundenbewertungen

Aktuell hat dieses Whey Protein bei Amazon 217 Rezensionen und wird im Durchschnitt mit 4,1 Sternen bewertet. Das Präparat wird von 79% positiv beurteilt, wovon 66% 5 Sterne und 13% 4 Sterne vergeben. Als Gründe für die positiven Bewertungen werden die angenehme Süße und der Geschmack genannt. Außerdem gaben die Kunden an, dass der Shake auch mit Wasser zubereitet noch herrlich cremig schlecht.

Immerhin 21% bewerteten das Whey Protein neutral oder sogar eher schlecht. Davon vergaben 7% 3 Sterne, 4% 2 Sterne und 10% waren mit dem Produkt gar nicht zufrieden und bewerteten mit lediglich 1 Stern. Zu den genannten Gründen zählen der Geschmack der einzelnen Sorten und die Süße wird teilweise als unnatürlich und chemisch bezeichnet.

FAQ

Wird der Shake auch mit Wasser cremig?
Ja, auch wenn man das Pulver mit Wasser verrührt, erhält man eine super cremige Konsistenz.

Wie viel Gramm enthält ein Löffel?
Es sind etwa 30 Gramm Pulver.

Enthält das Produkt Aspartam?
Nein, es wird auf andere Süßungsmittel zurückgegriffen.

Ist ein Dosierlöffel im Lieferumfang enthalten?
Ja, man findet ihn meist ganz unten in der Dose.

Platz 9: Bodylab24 Whey Protein Eiweißpulver

Platz #9
Bodylab24 Whey Protein Abbild
Bodylab24 Whey Protein Eiweißpulver
  • Hochwertiges Protein
  • Günstigstes Eiweißpulver im Test
  • Gute Löslichkeit
  • Hoher Nährstoffgehalt
Redaktionelle Einschätzung

Dieses Whey Protein kann auf jeden Fall in der Kategorie Preis punkten, denn mit 17,57 pro Kilogramm gehört es zu den günstigsten der von uns getesteten Präparate. Allerdings fällt die Bewertung eher mäßig aus, doch dazu später mehr.

Wie alle anderen Whey Produkte wird auch dieses auf Basis von Molke hergestellt, die vom Körper besonders schnell aufgenommen und umgesetzt werden kann. Den hohen Gehalt an Proteinen sichern außerdem die BCAA Aminosäuren sowie das Whey Hydrolisat aus Cross Flow Microfiltration. Pro Portion enthält ein Shake 1,5 Gramm Fett und nur 1,6 Gramm Kohlenhydrate.

Das Produkt ist in neun verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich, darunter Pistazie, Latte Macchiato und Banane.

Kundenbewertungen

Die aktuell 415 Kundenrezensionen ergeben eine Gesamtbewertung von durchschnittlich eher durchwachsenen 3,7 Sternen. Jedoch bewerteten immerhin 70% der Nutzer das Whey Protein positiv. Davon entfallen 50% auf 5 Sterne und 20% auf 4 Sterne. Besonders gut gefällt den Kunden natürlich der günstige Preis, der das Präparat auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich macht. Auch die Löslichkeit und der Geschmack werden von vielen Personen als gut bewertet.

Leider haben auch 30% der Kunden eine neutrale oder negative Bewertung abgegeben. Dabei wurden von 9% 3 Sterne, von 7% 2 Sterne aber immerhin von 14% auch nur 1 Stern vergeben. Neutral oder negativ wird vor allem der Geschmack des Whey Proteins, der häufig als wässrig bezeichnet wird, bewertet. Auch sind bei der Herstellung des Shakes bei einigen Nutzern Klumpen entstanden.

FAQ

Ist ein Dosierlöffel dabei?
Ja, ein Messlöffel wird mitgeliefert.

Welche sind die Süßungsmittel?
Für die Süße sorgen Acesulfam und Sucralose.

Kann man das Pulver auch zum Backen verwenden?
Ja, insbesondere die Sorten Vanille oder Schokolade eignen sich hierfür gut.

Können auch Kinder die Shakes trinken?
Es steht zwar nicht auf der Verpackung, dass der Verzehr für Kinder nicht geeignet ist, wird würden hiervon jedoch trotzdem abraten.

Platz 10: Weider Premium Whey Protein

Platz #10
Weider Premium Abbild
Weider Premium Whey Protein
  • Hoher Nährstoffgehalt
  • Reduzierter Fettgehalt
  • Geringer Anteil an Kohlenhydraten
  • Gute Konsistenz
Redaktionelle Einschätzung

Im mittleren Preissegment liegt dieses Whey Protein aus dem Hause Weider, welches es nur auf den letzten Platz unseres Tests geschafft hat.

Das Präparat enthält bioaktive Nährstoffe wie Globulin und Glycomacropeptide sowie freies Glutamin. Zum hohen Proteingehalt trägt auch die im Pulver enthaltene Molke bei. Weiterhin enthält das Whey Protein Vitamin B6. Für die Zubereitung eines Shakes werden 2 Esslöffel Pulver mit 300 ml Wasser oder fettarmer Milche vermischt. Auf diese Weise erhält man ein Low-Carb und Low-Fat Produkt, welches sich ideal zum Aufbau und zur Erhaltung von Muskeln eignet.

Das Whey Protein ist in sechs Geschmacksrichtungen erhältlich: Banane, Cinnamon Bun, Erdbeer-Vanille, Schoko-Nougat, Stracciatella und Vanille-Karamell.

Kundenbewertungen

Das Produkt hat immerhin 521 Bewertungen bei einer durchschnittlichen Anzahl von 4,1 Sternen.

Von allen Rezensionen fallen 83% positiv aus. Davon verteilen sich 67% auf 5 und 16% auf 4 Sterne. Die Gründe für diese guten Bewertungen sind vielfältig und reichen von einer positiven Beurteilung des Geschmacks über die Tatsache, dass das Whey Protein auch mit Wasser einen cremigen Shake ergibt.

Es gibt aber auch einige neutrale Stimmen, denn 17% der Kunden haben das Whey Protein mit 3 (7%), 2 (6%) oder sogar nur 1 Stern (4%) bewertet. Auch hierfür nannten die Nutzer einige Gründe. Hierzu zählen die negative Beurteilung einzelnen Geschmacksrichtungen sowie die schlechte Löslichkeit des Pulvers.

FAQ

Ist das Whey Protein Glutenfrei?
Leider ist dies nicht der Fall.

Wie viele Kalorien hat ein fertiger Shake?
Das hängt natürlich davon ab, ob man das Pulver mit Wasser oder fettarmer Milch verrührt. Ein Shake mit 1,5 %iger Milch enthält 260 Kalorien und ein Shake mit Wasser 119 Kalorien.

Ist ein Dosierlöffel enthalten?
Ja.

Ist das Produkt laktosefrei?
Nein, Whey Proteine enthalten immer Molke und diese wird aus Milch gewonnen.

Was ist Whey Protein?

Wie in unserem Text mehrfach erwähnt, ist der Hauptbestandteil von Whey Protein Molke, die aus Milch gewonnen wird. Und damit ist der Begriff auch schon erklärt, denn bei Whey handelt es sich schlicht und einfach um das englische Wort für Molke. Es handelt sich genauer gesagt um ein Nebenprodukt, welches bei der Herstellung von Käse oder Quark entsteht.

Dabei ist die Molke flüssig und besteht zu 95 Prozent aus Wasser. Zu den weiteren Bestandteilen Zählen Milchzucker (4 %) und zu einem geringen Anteil die Mikronährstoffe Kalium, Phosphor, Calcium sowie die Vitamine B1, B2 und B6.

Wichtig für die Herstellung von Whey Protein ist natürlich das in der Molke enthaltene Protein, welches jedoch nur einen Anteil von einem Prozent hat. Um diesen Anteil zu vergrößern, muss aus der Molke ein Konzentrat hergestellt werden, wobei sich auch der Aggregatzustand ändert.

Wer sollte sich ein Whey Protein zulegen?

Fitness Gruppentraining

Es ist also sinnvoll, von Whey Protein als Nahrungsergänzungsmittel zum Muskelaufbau Gebrauch zu machen. Abhängig vom Geschlecht sollte man täglich ein oder zwei Gramm Protein je Kilogramm Körpergewicht aufnehmen, um Muskelmasse aufzubauen. Ein Nicht-Sportler benötigt für eine gesunde Ernährung übrigens nur 0,8 Gramm Protein pro Kilo Körpergewicht.

Wenn du viel Zeit hast, dann kannst du natürlich auch eiweißhaltige Lebensmittel wie Eier, Hühnerfleisch, Fisch, Nüsse oder Hülsenfrüchte einbauen. Dies solltest du im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung auch tun. Doch selbst damit ist es schwierig, auf viele Proteine zu kommen, so dass dich das Whey Protein hier toll unterstützen kann.

Außerdem enthält es weitere wichtige Aminosäuren und Nährstoffe, die deinem Körper die richtige Power beim Training geben. Außerdem hilft dir ein Whey Protein Shake nach dem Sport bei der Regeneration. Als Ergänzung zum Kraftsport oder anderen Sportarten wie Kampfsport oder Bodybuilding ist das Whey Protein in Kombination mit einer eiweißreichen Ernährung also sehr gut geeignet, um Fett ab- und Muskeln aufzubauen.

Ab welchem Alter ist ein Whey Protein empfehlenswert?

Grundsätzlich handelt es sich bei Whey Protein um ein Nahrungsergänzungsmittel, welches hauptsächlich aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Daher ist die Einnahme für Kinder und Jugendliche im Prinzip unbedenklich und bei unserem Vergleichstest haben wir auch kein Produkt gefunden, bei dem es  eine entsprechende Warnung gab.

Was ist Whey Konzentrat?

Whey Test Konzentrat

Um den in der Molke enthaltenen geringen Proteinanteil zu erhöhen, muss zunächst das sogenannte Whey Konzentrat hergestellt werden. Hierfür wendet man die sogenannten Ultrafiltration an, bei dem das Whey Protein von anderen, nicht benötigten Bestandteilen getrennt wird.

Das verbleibende Produkt besteht nun zu bis zu 80 Prozent aus Protein und wird in einem weiteren Schritt getrocknet. Zu den weiteren Bestandteilen gehören nun Fett (4 bis 7%) und Kohlenhydrate (6-8%) sowie Aminosäuren und BCAA. Bei letzterem handelt es sich um hoch konzentrierte und wertvolle Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann.  

Whey Konzentrat Dosierung und Verzehrmenge

Grundsätzlich kann man das Whey Konzentrat immer einnehmen und eine ganze Mahlzeit dadurch ersetzen. Um allerdings einen möglichst hohen Effekt beim Muskelaufbau zu erzielen, sollte man sich direkt nach dem Training einen Whey Protein Shake zubereiten.

Grund hierfür ist die Tatsache, dass der Körper in der Lage ist, die Proteine und Mikronährstoffe sehr schnell aufzunehmen und zu verarbeiten. Außerdem empfehlen wir einen Whey Protein Shake direkt nach dem Aufstehen, um den Körper nach der langen Ruhephase mit Eiweiß zu versorgen.

Die Dosierung des Whey Proteins hängt natürlich von der Zusammensetzung des jeweiligen Produktes ab, in unserem Test geben wir Empfehlungen für die tägliche Menge der Produkte. Am besten trinkt man den Shake mit Wasser, da man so zusätzlich Kalorien und Fett einsparen kann. Die meisten Shakes schmecken dabei trotzdem und haben auch mit Wasser eine cremige Konsistenz.

Was kostet Whey Konzentrat im Durchschnitt?

Wie Sie in unserem Test sehen können gibt es Preisunterschiede bei den verschiedenen Whey Protein Produkten. Oft hängt der Preis von der Zusammensetzung und dem Anteil am hochwertigen Whey Konzentrat ab. Spitzenprodukte haben hier einen Anteil von bis zu 30 Prozent und kosten dann häufig über 30 Euro pro Kilogramm.

Es gibt jedoch auch Produkte im unteren Preissegment, bei denen das Kilo gerade einmal 10 Euro kostet. Dies bedeutet aber noch lange nicht, das es sich um ein schlechtes Whey Protein handelt. Am besten schauen Sie einfach mal, welches der von uns getesteten Produkte Ihnen am meisten zusagt.

Für wen eignet sich ein Whey Konzentrat?

Whey Konzentrat ist für alle geeignet, die Muskeln aufbauen wollen. Dabei unterstützt das Whey Protein Ihren Körper bei der Regeneration nach dem Sport und sorgt für eine ausreichende Proteinversorgung. Außerdem ist es für eine kohlenhydrat- und fettarme Ernährung geeignet, wobei die Shakes im Gegensatz zu den Whey Isolaten oder Whey Hydrolysaten noch am meisten Fett und Kohlenhydrate enthalten.

Grundsätzlich kann man mit den nährstoffreichen Shakes aber auch Mahlzeiten ersetzen und das Whey Konzentrat zum Abnehmen nutzen. Man könnte sagen, dass es sich bei den Konzentraten um die minderwertigste Form unter den Whey Proteinen handelt, dafür sind sie dann aber auch am günstigsten. Sie eignen sich daher besonders für Einsteiger, da es viele Produkte gibt, die einen Kilopreis von nur knapp über 10 Euro aufweisen.

Was ist Whey Isolat?

Whey Test Isolat

Bei der Herstellung von Whey Isolat wird die Molke konzentriert. Dabei können zwei unterschiedliche Verfahren eingesetzt werden. Von Produkten, die mit dem Ionenaustauschverfahren hergestellt werden raten wir Ihnen eher ab, da die Whey Proteine hierbei durch den Einsatz von Chemikalien verändert werden.

Wir empfehlen daher Produkte, die mit der natürlichen Mikrofiltration hergestellt werden. Hierbei entsteht auch das hochwirksame Whey Isolat. Außerdem gehen bei der Filtration fast gar keine Nährstoffe verloren und das Endprodukt enthält besonders wenig Fett und Laktose.

Whey Isolat Dosierung und Verzehrmenge

Auch das Whey Isolat kann man grundsätzlich jederzeit zu sich nehmen. Besonders empfehlenswert ist es jedoch nach dem Aufstehen, da der Körper dann die Whey Proteine und Aminosäuren besonders nötig hat. Und auch nach dem Training solltest du dir einen Shake aus Whey Isolat zubereiten, um den Muskelaufbau anzuregen und dem Körper bei der Regeneration zu unterstützen. Um nebenbei noch Fett und Kohlenhydrate zu sparen, empfehlen wir weiterhin die Zubereitung mit Wasser.

Was kostet Whey Isolat im Durchschnitt?

Da es sich um eine besonders hochwertige Proteinquelle handelt, sind Pulver mit einem hohen Anteil an Whey Isolat teurer. So kann das Kilo schon einmal bis zu 35 Euro kosten, günstige Produkte sind jedoch auch schon für einen Kilopreis um 18 Euro zu haben.

Für wen eignet sich ein Whey Isolat?

Auch mit Whey Isolat kann sich der Körper super nach dem Sport regenerieren und schnell Muskeln aufbauen. Daher ist es für alle Kraftsportler (also auch für Gewichtheber und Bodybuilder) geeignet. Aber auch Fuß- oder Handballer können von dem Whey Protein profitieren.

Durch den geringen Anteil an Fett und Kohlenhydraten eignen sich die Isolate hervorragend für Sportler, die ihren Körperfettanteil verringern wollen. Auch der Anteil an den wertvollen Aminosäuren (BCAA) ist höher, als beim klassischen Whey Protein, was ebenfalls beim Aufbau von Muskeln hilft. Dafür sind die Produkte aber auch deutlich teurer und eignen sich weniger für Sportler, die einmal die Woche ins Fitnessstudio gehen.

Doch bitte beachten Sie, dass es sich nicht um einen Ersatz für eine ausgewogene Ernährung, sondern nur um eine wirkungsvolle Ergänzung handelt.

Was ist Whey Hydrolysat?

Whey Test Hydrolysat

Wer noch höher konzentriertes Whey Protein möchte, der greift zu Whey Hydrolysat. Mittels der sogenannten Hydrolyse wird das Whey Isolat durch Enzyme zu winzigen Fragmenten, den sogenannten Di- und Tripeptiden aufgespalten. Dies entspricht übrigens demselben Prozess, den das Protein in deinem Körper durchläuft.

Allerdings ist die biologische Verfügbarkeit höher, wenn die Hydrolyse außerhalb des Körpers vorgenommen wird, so dass Sie schneller und mehr Whey Proteine aufnehmen können. Das Tolle an Whey Hydrolysat ist, dass es ein reines Produkt ist, so dass nach dem Prozess weder Fett, noch Kohlenhydrate und Laktose enthalten sind. Man könnte sagen, dass es sich um das reinste Whey Protein handelt, was es aktuell auf dem Markt gibt.

Whey Hydrolysat Dosierung und Verzehrmenge

In Bezug auf die Dosierung und die Verzehrmenge ergeben sich keine Änderungen zum Isolat oder Whey Konzentrat. So ist der Körper für das hydrolysierte Protein morgens direkt nach dem Aufstehen am empfänglichsten, da ihm nun das Eiweiß fehlt.

Nach dem Training kann ebenfalls ein Whey Protein Shake getrunken werden, so dass der Muskelaufbau und der Fettabbau intensiviert werden. Whey Hydrolysat können Sie übrigens besonders gut mit Wasser zubereiten, da das Pulver sehr wasserlöslich ist. Auf diese Weise ist der Shake dann auch vollkommen frei von Kohlenhydraten und Fett.

Was kostet Whey Hydrolysat im Durchschnitt?

Es ist nicht schwer zu erraten, dass das Whey Hydrolysat das teuerste unter den Whey Proteinen ist. So kann ein Kilo schon einmal bis zu 36 Euro kosten, es gibt jedoch auch günstigere Produkte für circa 28 Euro pro Kilo. Allerdings erhält man dann auch ein sehr hochwertiges und effektives Whey Protein, welches eine ideale Ergänzung zum Krafttraining darstellt.

Für wen eignet sich ein Whey Hydrolysat?

Whey Hydrolysat ist für alle Sportler geeignet, die Muskeln aufbauen wollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man ein klassisches Krafttraining im Fitnessstudio betreibt oder professionelles Bodybuilding. Auch Ballsportler wie Fuß-, Hand- oder Basketballer können den Aufbau von Muskeln mit Shakes aus Whey Hydrolysat vorantreiben.

Whey Protein bei Laktoseintoleranz

Whey bei Laktoseintoleranz

Leider sind die normalen Whey Proteine nicht für Menschen geeignet, die unter Laktoseintoleranz leiden. Die Produkte werden aus Molke hergestellt, die wiederum ein Nebenprodukt der Käse- und Quarkherstellung ist. Auch beim Whey Isolat ist noch Molke enthalten. Einzig das Whey Hydrolysat ist frei von Laktose und damit für Sportler mit einer Intoleranz geeignet.

Je nachdem, wie Sie auf Laktose reagieren können Sie natürlich auch versuchen, sich an das Whey Protein heranzutasten, denn der Anteil an Milchzuckern ist bei den Produkten unterschiedlich hoch. Milchzucker kann bei Menschen mit Laktoseintoleranz nämlich nicht im Dünndarm resorbiert werden, so dass die Laktose im Dickdarm bakteriell zersetzt wird, was bei betroffenen Personen in unterschiedlichem Ausmaß Beschwerden verursacht.

Je nachdem wie ausgeprägt Ihre Intoleranz ist kann es daher sein, dass bei Ihnen keine Beschwerden auftauchen.

Whey Protein für Veganer und Vegetarier

Leider sind die meisten Whey Proteine auch nicht für Veganer geeignet, da wie bereits mehrfach erwähnt Molke enthalten ist. Allerdings haben sich die Hersteller hierauf bereits eingestellt und einige Produkte auf den Markt gebracht, die vollkommen ohne tierische Inhaltstoffe auskommen. Zu nennen ist hier das Whey Protein der Firmen MyProtein, Frey Nutrition oder ESN.

Es gibt aber eine gute Nachricht für Vegetarier. Es kommen neben der Molke keine weiteren tierischen Produkte wie Gelatine zum Einsatz, so dass ein Whey Protein auf jeden Fall für Vegetarier geeignet ist.

Wie kam unser Vergleichstest zustande?

Vergleichstest

Bestimmt haben Sie bereits aufmerksam unseren Test der Whey Proteine durchgelesen. Da wir Wert auf Transparenz legen, möchten wir Sie im Folgenden darüber aufklären, wie die Ergebnisse zustande gekommen sind. So haben wir uns nicht nur die Zusammensetzung des Whey Proteins oder den Preis angeschaut, sondern uns auch über den Hersteller des jeweiligen Whey Proteins informiert. Aber lesen Sie selbst.

Ist der Hersteller seriös?

Bei Bestellungen im Internet gibt es immer wieder schwarze Schafe. Daher sollte man sich auch den Hersteller des Whey Proteins genauer anschauen. Allerdings können Sie guten Gewissens die Produkte konsumieren, die über Amazon verkauft werden, da hier ein Käuferschutz besteht. Außerdem helfen oft die Rezensionen, wobei man natürlich nicht vor Fälschungen sicher ist. Daher seien Sie bitte vorsichtig, wenn ein Whey Protein ausschließlich positiv bewertet wird.

Die richtige Zusammensetzung

Selbst bei Pulvern, die laut Angaben des Herstellers zu 100% aus Whey Hydrolysaten bestehen, ist dies in Wahrheit nicht der Fall, denn es handelt sich stets um Mischungen. Dies liegt zum einen daran, dass ein Whey Protein aus reinem Hydrolysat zu teuer wäre und zum anderen würde es viel zu bitter schmecken.

Leider gibt es aber seitens des Gesetzgebers keine Vorgabe, dass der tatsächliche Anteil an Hydrolysat gekennzeichnet werden muss. In der Folge deklarieren die Hersteller zu Marketingzwecken ihre Produkte als 100% Whey Hydrolysat, obwohl es sich nur um eine Mischung handelt.

Es lohnt sich daher, genauer auf die Verpackung zu schauen, was wir in unserem Vergleichstest natürlich getan haben. Ein gutes Whey Protein erkennst du daran, dass es einen hohen Anteil an Whey Isolat hat.

Proteingehalt

Protein in Buchstaben

Eines der wichtigsten Kriterien in unserem Vergleichstest war natürlich der Proteinanteil in den von uns verglichenen Whey Proteine. Der Anteil  wird durch die Ultrafiltration der Molke hergestellt und liegt bei maximal 80 Prozent. Doch der Körper kann das Whey Protein nur schnell und gut verarbeiten, wenn gleichzeitig der Eiweißanteil bei mindestens 70 Prozent und der Anteil an essentiellen Aminosäuren bei circa 50 Prozent liegt.

Laktosegehalt

Wie bereits erwähnt enthalten alle Whey Proteine einen Anteil an Laktose. Je höher allerdings der Anteil an Whey Hydrolysat ist, desto geringer ist der Laktoseanteil. Im Durchschnitt sollte der Laktosegehalt bei weniger als einem Prozent liegen. Falls bei Ihnen eine Intoleranz vorliegt, sollten Sie die Nährwertangaben auf dem Produkt genau studieren.

Eiweißanteil

In unserem Vergleichstest haben wir natürlich auch einen Blick auf den Anteil an Eiweiß geworfen. Ein gutes Whey Protein sollte mindestens zu 75 Prozent aus Eiweiß bestehen. Dies weist dann in der Folge auch auf einen hohen Anteil an Whey Hydrolysat hin, welches in seiner reinen Form zu 95 Prozent aus Eiweiß besteht.

Aspartamfrei

Bei Aspartam handelt es sich um einen chemischen Süßstoff, der im Übrigen noch im Verdacht steht, Krebs auszulösen. Aus diesem Grund sollte man einen solchen Zuckerersatz im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung nicht zu sich nehmen und auch für Sportler ist Aspartam denkbar ungeeignet.

Aus diesem Grund war dies auch ein Kriterium, welches wir für unseren Vergleichstest herangezogen haben. Allerdings waren die meisten der von uns verglichenen Whey Proteine frei von Aspartam. Die Hersteller greifen dann auf einen natürlichen Zucker wie Fruktose zurück. Allerdings hat dies zur Folge, dass sich der Anteil an Kohlenhydraten durch den Zucker leicht erhöht.

Essentielle Aminosäuren

Auf der Verpackung sollte ebenfalls aufgeführt sein, welche der essentiellen Aminosäuren in welchen Mengen enthalten ist. Oft findet sich nur der Hinweis, dass das Whey Protein aus “wertvolle Aminosäuren” besteht. Wichtig ist jedoch die Information, um welchen Nährstoff in welcher Dosis es sich handelt. Auch dieses Kriterium hat in unserem Vergleichstest Berücksichtigung gefunden.

Anbei finden Sie eine Aufstellung der acht wichtigsten Aminosäuren mit dem Hinweis in welcher Menge sie im Whey Protein enthalten sein sollten, um einen Effekt auf den Muskelaufbau zu haben:

  • Isoleucin: ca. 6,2g bis 9,5g
  • Leucin: ca. 11,2g bis 17,6g
  • Lysin: ca. 4,3g bis 9,9g
  • Valin: ca. 6,1g bis 9,3g
  • Phenylalanin: ca. 1g bis 3,6g
  • Threonin: ca. 3,3g bis 6,9g
  • Methionin: ca. 0,8g bis 2,4g
  • Tryptophan: ca. 0,4g bis 2,1g

BCAA Anteil

BCAA ist die Abkürzung für Branched-Chain Amino Acids, was auf Deutsch so viel bedeutet, wie verzweigtkettige Aminosäuren. Diese können vom Körper nicht selbst hergestellt, jedoch super verarbeitet werden, da sie nicht in der Leber umgesetzt werden, sondern ohne Umwege für die Muskeln verfügbar sind.

Aus diesem Grund tragen sie besonders effektiv zur Regeneration nach dem Training bei und sorgen auch für eine lange und nachhaltige Erholung. Um einen maximalen Effekt zu erzielen, sollte ein gutes Whey Protein einen BCAA Anteil von 10 bis 15 Prozent haben. Es gibt drei BCAAs: Leucin, Isoleucin und Valin.

Wissenswerte Fakten über Whey Protein

Nachfolgend möchte wir Ihnen noch einige Zusatzinformationen zu Whey Protein geben. Wir haben eine umfangreiche Recherche betrieben und können Ihnen daher Wissenswertes über das Power Protein aufzeigen. Im Folgenden soll es vor allem auch um die Funktion und die Ernährung im Zusammenhang mit Whey Protein gehen.

Wie lange ist ein Whey Protein haltbar?

Wie bei allen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln muss auf jeder Verpackung ein Mindesthaltbarkeitsdatum stehen. Meistens befindet sich dies auf dem Deckel oder unter der Dose. Allerdings handelt es sich um ein Datum, bis zu dem das Produkt mindestens haltbar ist, dass heißt, es ist danach nicht sofort schlecht.

Außerdem handelt es sich ja um ein trockenes Pulver, was in einem verschlossenen Gefäß lange haltbar ist. Die meisten Whey Proteine werden direkt in einer Dose verkauft, so dass sie sich ideal für eine lange Lagerung eigenen. Wenn das Haltbarkeitsdatum ein paar Monate abgelaufen ist, sollten Sie einfach mal testen, ob sich am Geschmack etwas verändert hat.

Es kann es bei einer sehr langen Lagerzeit passieren, dass die Proteine denaturieren, also zerlegt werden. Dies ist gar nicht schlimm, weil dieser Vorgang sowieso später im Körper vorgenommen wird. Auch kann das Aroma und damit der Geschmack nachlassen. Im schlimmsten Fall wird das Fett, welches in geringen Mengen in Whey Protein enthalten ist, ranzig.

Dann ist das Whey Protein anfällig für Keime und sollte nicht weiter verwendet werden. Lässt der Geschmack deutlich nach oder ist das Pulver nicht mehr richtig löslich, sollten Sie es daher nicht länger verwenden, da es zu Durchfall oder in seltenen Fällen sogar zu einer Lebensmittelvergiftung kommen kann.

Eiweißshake mit Milch oder Wasser?

Person mit Fragezeichen im Hintergrund abgebildet

Beide Arten der Zubereitung haben Vor und Nachteile. Zunächst wollen wir klären, was für Auswirkungen es hat, wenn Sie sich einen Shake aus Whey Protein mit Wasser zubereiten. Zunächst einmal hat es logistische Vorteile. Sie können das Pulver portionieren, in Ihren Shaker füllen und mitnehmen, zum Beispiel ins Fitnessstudio. Alles, was Sie dann noch brauchen ist Trinkwasser. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Sie sozusagen pures Protein zu sich nehmen, wenn der Shake nur mit Wasser zubereitet wird. Es sind nur geringe Mengen Fett und Kohlenhydrate enthalten, so dass man auf diese Weise den besten Effekt für einen nachhaltigen Muskelaufbau erzielen kann.

Wenn Sie Ihren Shake mit Milch zubereiten, dann können Sie ihn erst einige Zeit nach dem Training zu sich nehmen, denn die Milch können Sie nicht mitnehmen, so dass Sie den Shake erst zu Hause zubereiten können.  Desweiteren enthält ein hochwertiges Whey Protein wenig Fett, Laktose und Kohlenhydrate, beides ist in Milch enthalten, so dass man fast schon sagen könnte, dass das Pulver durch die Zugabe von Milch verschwendet wird. Außerdem ist belegt, dass das Fett in der Milch, wenn auch nur in geringem Maße, die Aufnahme von Whey Protein verzögert.

Die Zubereitung eines Shakes mit Milch hat allerdings auch Vorteile, denn durch das Fett und die Kohlenhydrate sind mehr Kalorien enthalten und auf diese Weise eignet sich ein Whey Protein ideal als Ersatz für eine Mahlzeit. Dies ist eine tolle Vorgehensweise zum Abnehmen. Außerdem wird der Körper durch Milch zusätzlich mit Kalzium und Magnesium versorgt. Als letztes Argument für eine Zubereitung mit Milch ist zu nennen, dass der Geschmack einfach besser ist und der Shake cremiger wird. Viele Hersteller argumentieren, dass der Shake auch mit Wasser vollen Geschmack hat, allerdings dürfte der Genussfaktor bei Milch deutlich höher sein.

Alles in allem ist Whey Protein ein Nahrungsergänzungsmittel, welches zum Muskelaufbau eingesetzt wird.

Eiweißreiche Ernährung Vorteile

Eine von Eiweiß dominierte Ernährung hat in erster Linie Auswirkungen auf den Aufbau von Muskeln, was insbesondere für Sportler und figurbewusste Menschen interessant ist. Allerdings haben Eiweiße auch noch weitere Vorteile, denn sie machen länger satt und sind daher ideal zum Abnehmen geeignet.

Wenn Sie dann noch viel Gemüse und Obst in Ihre Ernährung integrieren, dann sollten Sie keine Probleme mehr mit dem Gewicht haben. Außerdem haben Eiweiße eine positive Auswirkung auf den Stoffwechsel und verstärken Signale, die zwischen Gehirn und Nerven übermittelt werden.

Nicht zuletzt wird man durch die ausgewogene und eiweißreiche Ernährung seltener krank und auch die Wundheilung wird verbessert.

Eiweißreiche Ernährung Nachteile

Im Grunde gibt es keine Nachteile einer eiweißreichen Ernährung. Es könnte höchstens sein, dass man urplötzlich einen Heißhunger auf andere Lebensmittel entwickelt und die Speisen irgendwann eintönig werden. Wie immer im Leben ist aber auch alles nur in Maßen gut und wir gehen in diesem Bericht immer wieder darauf ein, dass eine von Eiweiß dominierte Ernährung nicht bedeutet, dass man gar keine Kohlenhydrate und Fett zu sich nimmt.

Denn beides ist für die natürlichen Vorgänge des Körpers von entscheidender Bedeutung. Bei Kohlenhydraten empfehlen wir vor allem Kartoffeln und Vollkorn und Sie sollten zu ungesättigten Fetten greifen, wie sie etwa in Nüssen, Olivenöl oder Fisch enthalten sind.

Wie viel Protein pro Tag?

Protein ist unerlässlich für den Aufbau von Muskeln, daher legen insbesondere Kraftsportler viel Wert auf eine hohe Zufuhr von Proteinen. Doch gibt es ein Minimum, welches Sie brauchen, um Muskeln aufzubauen und kann man auch zu viel Protein konsumieren?

Zunächst einmal lässt sich sagen, dass Sie in jedem Fall nicht vollkommen auf Kohlenhydrate und Fett verzichten sollen. Denn beide helfen dem Körper, zusammen mit ebenfalls notwendigen Mikronährstoffen, das Eiweiß dorthin zu transportieren, wo es wichtig ist: bei den Muskeln. Eine hohe Zufuhr an Protein nützt also gar nichts, wenn sie nicht in Kombination mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung erfolgt.

Eine Person, die 80 Kilogramm auf die Waage bringt, sollte dann also etwa 120 bis 160 Gramm Protein am Tag zu sich nehmen. Allerdings sind auch keine negativen Auswirkungen zu erwarten, wenn man mehr Protein konsumiert und außerdem funktioniert jeder Körper anders, so dass man mit den Mengen einfach ein wenig herumprobieren muss.

Whey Protein Alternativen

Eiweiß Alternativen

Whey Proteine sind ein toller Verstärker, wenn Sie sich ausgewogen ernähren und vielleicht auch abnehmen möchten. Allerdings möchten wir an dieser Stelle betonen, dass ein Whey Protein kein Ersatz für eine gesunde Ernährung ist, sondern immer nur eine Ergänzung darstellen sollte. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen im Folgenden einige gesunde Lebensmittel und ihren Eiweißgehalt nennen, um Ihnen den Einstieg in eine eiweißreiche Ernährung möglichst leicht zu machen.

Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Eiweiß (Angabe pro 100 Gramm):

  • Harzer Käse: 27 Gramm
  • Schinken: 27 Gramm
  • Gouda: 28 Gramm
  • Eier: 12 Gramm
  • Milch: 35 Gramm auf einen Liter
  • Putenfleisch: 24 Gramm
  • Hähnchenfleisch: 22 Gramm
  • Schweinefleisch: 21 Gramm
  • Thunfisch: 25 Gramm
  • Magerquark: 13 Gramm
  • Nüsse: 23 Gramm

Besonders hervorzuheben sind die genannten Fleischsorten. Sie sind sehr fettarm und enthalten fast keine Kohlenhydrate. Hähnchen und Pute gehören aus diesem Grund zu den Hauptnahrungsmitteln von Kraftstportlern. Auch Nüsse (bitte die ungesalzenen verwenden)  haben viel Eiweiß und dazu noch viele gesättigte Fettsäuren. Allerdings enthalten Sie eine ganze Menge Fett, so dass sie nur in Maßen genossen werden sollten. Dies gilt auch für Gouda, der leider sehr fetthaltig ist. Und auch bei Milch sollte man auf den Anteil an Fett achten.

Eiweißpulver als Mahlzeitenersatz?

Bei Whey Protein handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel. Wie der Name schon sagt, sollte es verwendet werden, um eine ausgewogene Ernährung zu ergänzen. Immer wieder wird im Internet darüber berichtet, dass auch ganze Mahlzeiten durch einen Shake aus Whey Protein ersetzt werden. Es spricht nichts dagegen, nach dem Training abends einen Shake als Mahlzeitenersatz zu sich zu nehmen. Jedoch sollten Sie dies nicht zu oft tun, da die Ernährung ansonsten zu einseitig wird.

Häufig gestellte Fragen

In diesem Artikel finden Sie umfangreiche Informationen über Whey Protein. Bei unserer Recherche sind wir im Internet immer wieder auf dieselben Fragen von Nutzern gestoßen. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, die wichtigsten Fragen zu Whey Protein noch einmal aufzulisten und mit den passenden Antworten zu versehen.

Bei Whey handelt es sich um das englische Wort für Molke. Das in der Milch enthaltene Protein besteht zu 20% aus Whey Protein. Im Handel erhältlich ist das Whey Protein dann als ein konzentrierten Pulver, welches durch Filtration hergestellt wird. Dieses Protein kann dann besser vom Körper aufgenommen werden.

Laut unserem Vergleichstest ist das Whey Protein der Marke Foodspring das Beste. Es überzeugt besonders im Preis-Leistungsverhältnis sowie im Geschmack. Auch die Kunden äußern sich sehr positiv über das Whey Protein. Weitere gute Whey Proteine nennen wir in unserem Test am Anfang dieses Berichtes.

Whey Protein ist für den Aufbau von Muskeln viel besser geeignet, als andere Proteine. Grund hierfür ist seine hohe biologische Wertigkeit, so dass das Eiweiß nach dem Kraftsport schnell in den Körper gelangt, wo es effektiv verwertet werden kann. Auf diese Weise werden die Muskeln optimiert und können sich nach dem Training schneller regenerieren.

Whey Proteine sind meist in Pulverform erhältlich und werden fast ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt. In den meisten Fällen werden in der Produktion Milch und Molke als Basis genutzt. Diese werden dann filtriert, dass heißt von Fett und Kohlenhydraten separiert.

Abschließende Worte

Wir hoffen, dass wir Sie in diesem Bericht umfangreich über die Kraft des Whey Proteins informieren konnten. Am besten probieren Sie sich einfach mal durch die verschiedenen Hersteller und Geschmacksvarianten. Unser Vergleichstest hilft Ihnen bei der Orientierung. Die Shakes aus Whey Protein sind unserer Meinung nach eine tolle Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung. Aus diesem Grund geben wir insbesondere Kraftsportlern eine klare Empfehlung für Whey Protein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here