ACHTUNG! ▷ Microneedling – HIV Übertragung möglich, wenn die…

Eine Anwendung, die fast alle Hautprobleme in kurzer Zeit verbessert und für schöne Haut sorgt? So lauten die Versprechungen hinter dem Microneedling. Die durch Hollywood-Stars bekannt gewordene Methode führt zu einer starken Reizung der obersten Hautschicht. Im Anschluss soll die Haut glatter, frei von Pickeln und lästiger Orangenhaut sein. Anwendbar ist Microneedling auf verschiedenen Bereichen des Körpers.

Was ist Microneedling?

microneedling wirkung gefährlich anwendung wo

Die feinsten Nadeln werden über die Haut gerollt und verursachen kleine Verletzungen. Dadurch schüttet die Haut mehr Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure aus und wirkt nach dem Abheilen glatter und schöner. Für diesen Effekt führen Dermatologen und Kosmetiker eine Behandlung mit feinsten medizinischen Nadeln. Doch wie funktioniert die Anwendung wirklich und gibt es gar keine Gefahr hinter dem neuen Beauty-Trend?

Im Rahmen der Anwendung wird ein Roller oder ein Pen mit feinen Nadeln genutzt. Diese sind nur 0,5 MM lang und verletzen daher nur die oberste Hautschicht. Durch die Bewegung des Rollers über die Haut entstehen somit kleinste Verletzungen, die der Haut Signale senden, dass diese zu reparieren sind. Zur Reparatur schüttet die Haut Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure aus. Alle Stoffe sorgen für eine geschmeidigere, festere und gesündere Haut. Die Haut kann dadurch auch mehr Feuchtigkeit speichern und ist im Anschluss aufnahmefähiger für alle Pflegeprodukte. Eine Anwendung ist nicht nur im Gesicht möglich, sondern auch im Dekolletee, auf der Brust, auf Oberschenkeln, am Po und am Hals. Eine Anwendung erfordert mehrere Schritte, damit sich die Wirkung optimal entfalten kann.

Wie oft sollte man es anwenden?

microneedling wirkung gefährlich anwendung wo

Die genaue Anzahl der Anwendungen hängt vom Hautproblem ab. Im Normalfall gehen Kosmetiker und Dermatologen von etwa 2 bis 5 Anwendungen aus. Zwischen jeder Anwendung müssen zwei bis vier Wochen liegen.

Andere Anbieter sprechen von einer Anwendung einmal in der Woche und im Anschluss alle zwei Wochen. Der Grund dafür ist, dass die Haut sich erst regenerieren muss. Ein wenig Zeit sollte die Haut daher nach jeder neuen Behandlung zur Regeneration haben. Nach den ersten Anwendungen ist eine Auffrischung nur noch einmal oder zweimal im Jahr erforderlich.

Der Vergleich: Pen oder Roller?

Zur Auswahl stehen bei der Behandlung ein Dermapen und ein Roller. Beide Methoden weisen Vorteile und Nachteile auf, die vor einer Anwendung genau abzuwägen sind.

Die Vorteile vom Roller:

  • Einfache Anwendung durch breite Rolle mit feinen Nadeln
  • Vertikale, horizontale und diagonale Bewegungen sind möglich
  • Nadellänge verstellt sich nicht

Nachteile eines Rollers:

  • Es gibt keine sterilen Aufsätze. Daher sollte der Roller unbedingt nur von einer Person genutzt werden
  • Sehr gute Reinigung ist erforderlich
  • Austausch nach etwa 8 Malen erforderlich
  • Es entstehen größere Einrisse in der Haut. Das verlängert die Zeit der Heilung oft
  • Eignet sich durch die nicht verstellbaren Nadeln nicht für jede Gesichtsregion

Vorteile vom Dermapen:

  • Steriler Aufsatz sorgt für eine besonders hygienische Arbeit und minimiert das Infektionsrisiko
  • Nadellänge ist durch einen Drehmechanismus regulierbar. Besonders geeignet für unterschiedliche Gesichtsbereiche, die nicht alle gleich empfindlich sind
  • Eine punktuelle oder großflächige Anwendung in Kreisen ist möglich

Nachteile vom Dermapen:

  • Ideale Nadellänge erfordert entsprechendes Wissen. Sonst können Verletzungen entstehen
  • Eignet sich nicht so gut für große Areale des Körpers wie für die Oberschenkel oder den Bauch

Hilft die Behandlung auch gegen Akne?

Die Behandlung hilft Erfahrungen zufolge gegen jede Form der unreinen Haut und damit auch gegen Akne. Je nach Stärke der Akne sind eventuell mehr Behandlungen erforderlich als bei leicht unreiner Haut. Bei sehr starker Akne ist Microneedling einen Versuch wert. Es klappt allerdings nicht immer.

ACHTUNG! Microneedling – HIV Übertragung möglich, wenn die…

Microneedling erfordert, wie der Name schon sagt, feinste Nadeln im Rahmen der Behandlung. Daher ist eine Nutzung des gleichen Dermarollers von mehreren Personen definitiv gefährlich. Krankheiten wie HIV und Hepatitis C sind tatsächlich durch einen Dermaroller übertragbar. Eine umfassende Desinfektion sollte durch den Einsatz von Nadeln selbstverständlich sein. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, dass nur professionelle Studios aufgesucht werden.

Tipp: Der Dermapen ist sicherer und arbeitet mit sterilen Aufsätzen, die eine Infektion ausschließen.

Im Video: So läuft eine Microneedling-Behandlung ab

Im Rahmen unserer Recherchen haben wir im Internet ein Video von „krone.at“ gefunden, das Aufschluss gibt. Dort besucht Beauty Journalistin Anna Posch eine Klinik, unterzieht sich einer Behandlung und erfährt alles wissenswerte zum Thema Microneedling

Welche Erfahrung haben Anwender mit der Methode gemacht?

Anwender berichten von sehr guten Erfolgen in professionellen Studios. Aktuell gibt es noch nicht ganz so viele Erfahrungsberichte zur Anwendung im privaten Rahmen.

Die Behandlung ist je nach Schmerzempfinden schmerzhaft bis sehr schmerzhaft und es kann bei der Anwendung auch bluten. Im Anschluss an die Anwendung ist die Haut für einige Tage gereizt, gerötet und spannt. Dafür ist die Haut nach dem Abheilen der ersten Beschwerden tatsächlich weicher. Die Wirkung auf Hautunreinheiten sind aber nicht immer gleich und einige Anwender hätten sich mehr davon erhofft. Insgesamt ist eine Verbesserung des Hautbildes festzustellen, die aber nicht so fantastisch wie angepriesen ist.

Zu welchem Ergebnis kommen Tests?

Tests zeigen, dass Microneedling bei regelmäßiger Anwendung das Hautbild stark verbessert. Dafür sind Geduld und eine professionelle Anwendung sehr wichtig. Die Haut wird glatter, weicher und ist besser mit Feuchtigkeit versorgt. Neben Hautunreinheiten gehen auch Orangenhaut, Schwangerschaftsstreifen und Falten zurück. Studien haben gezeigt, dass eine Anwendung bei Haarausfall auf der Kopfhaut ebenfalls Erfolg zeigt.

Professionelle Studios – Auch in Köln und Düsseldorf?

microneedling wirkung gefährlich anwendung wo

In großen Städten mit zahlreichen Kosmetikstudios und Schönheitskliniken ist das Angebot an innovativen Behandlungsmethoden besonders groß. Das gilt ganz besonders für Köln und Düsseldorf.

Beide Städte bieten eine Vielzahl von professionellen Studios, die auch schon Erfahrung im Microneedling vorweisen können. Eine Beratung ist beim Dermatologen und in einem Kosmetikstudio ebenfalls selbstverständlich. Zumindest dann, wenn es sich um ein professionelles Studio handelt. Vor allem in Köln bieten viele professionelle Studios auch Microneedling an und arbeiten dabei unter strengen hygienischen Anforderungen.

Roller für Microneedling kaufen – auch bei DM?

Mittlerweile gibt es tatsächlich auch Roller bei DM und gar nicht mehr nur in speziellen Geschäften. Allerdings ist die Auswahl bei DM doch eher gering und in den Shops im Internet wird auch viel Zubehör angeboten. Vorsicht ist bei der Länge der Nadeln geboten. Denn diese sollten nur 0,5 MM bis maximal 1,5 MM lang sein. In so manchem Shop sind Dermaroller mit einer Nadellänge von 3 MM im Angebot. Das kann gefährlich sein und ist für Einsteiger nicht zu empfehlen.

Kosten im Vergleich: Günstiger Zuhause oder im Kosmetikstudio?

Bei einer Anwendung Zuhause fallen nur einmalige Kosten für den Dermaroller an. Diese richten sich nach dem genauen Modell und betragen etwa 300 Euro. Es gibt natürlich sehr große Preisunterschiede und dabei ist die Qualität nicht zu vergessen.

In einem Kosmetikstudio kosten Anwendungen rund 50 bis 100 Euro. Genau hängt der Preis von vielen Faktoren ab. In Kosmetikstudios fallen die Kosten am Ende durch mehrere Anwendungen höher aus. Dafür ist die professionelle Erfahrung vorhanden und es ist möglich, erst einmal eine Anwendung für relativ wenig Geld zu probieren.

Fazit – Innovative Behandlung von Hautproblemen

Wichtig sind beim Microneedling Hygiene und Erfahrung. Daher ist es nur bedingt empfehlenswert, diese Anwendung Zuhause durchzuführen. Seriöse Studios mit guter Hygiene schaffen es, in wenigen Sitzungen das Hautbild nachhaltig zu verbessern.

Eine Behandlung ist bei Orangenhaut, Schwangerschaftsstreifen, Falten, Akne und Hautunreinheiten möglich. Dabei kommt Microneedling nicht nur im Gesicht zum Einsatz. Die Behandlung ist innovativ und regt tatsächlich die Selbstheilung der Haut an.

Doch dabei ist Vorsicht in Bezug auf die Nadellänge, die Anwendung und die Häufigkeit der Anwendung geboten. Ideal ist eine Beratung vor der ersten Anwendung. Das Fazit: Schmerzhaft und dabei durchaus hilfreich bei Hautproblemen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here