Vibrationstraining: Effektiv für Muskelaufbau und abnehmen

Das Vibrationstraining mit speziellen Trainingsplatten ist in den letzten Jahren zu einem echten Fitnesstrend geworden. Die effektive Methode sorgt nicht nur für eine enorme Zeitersparnis, sondern verspricht vor allem auch gesundheitliche Vorteile. Wir haben das Vibrationstraining für Sie ein wenig genauer beleuchtet.

Vibrationstraining – Was ist das?

VibrationstrainingUrsprünglich stammt das Konzept des Vibrationstrainings aus wissenschaftlichen Weltraumforschungen. Heute wird dieser Fitnesstrend vor allem genutzt, um den Körper positiv über Beschleunigungsreize zu aktivieren. Die entsprechenden Reize werden ausgelöst, sofern sich die Anwender auf die Vibrationsplatte stellen. Durch die entstehenden Vibrationen können einzelne Körperregionen trainiert und Muskeln effektiver aufgebaut werden.

Vibrationstraining Wirkung

Das Training auf der Vibrationsplatte führte in den Fitnessstudios zu einem enormen Anstieg der Mitglieder, da die Wirkung dieser Trainingsmethode schon mehrfach in diversen Studien belegt wurde. Mit Hilfe des Vibrationstrainings können Muskelfasern durch einen kontinuierlichen Stretch-Reflex der Muskeln rekrutiert werden. Zudem wird die Durchblutung der Muskeln stimuliert. Auf diese Weise eignet sich diese Methode auch hervorragend zur Regeneration nach einem Training. Grundsätzlich lassen sich mit dem Training auf der Vibrationsplatte effektiver Muskeln aufbauen, da diese bei der Methode passiv angeregt werden. Insbesondere die Muskelkontraktion und die Dehnreflexe werden bei dieser Art des Trainings angesprochen. So können u.a. die Durchblutung, die Koordination und die Ausdauer verbessert werden.

Für wen ist solch ein Vibrationstraining sinnvoll?

Cellulite
© Syda Productions Bildquelle: https://stock.adobe.com

Das Vibrationstraining kann vielseitig genutzt werden. Ob nun zum Aufwärmen vor dem eigentlichen Sport oder auch zum Abnehmen. Insbesondere wird das Training auf der Vibrationsplatte auch zum Aufbau von Muskeln und zum Bekämpfen von Cellulite genutzt. Neuste medizinische Studien haben zudem ergeben, dass Anwender Alterserscheinungen wie Knochenschwund mit diesem Training effektiv mindern können. Grundsätzlich kann jeder das Training auf der Vibrationsplatte für sich nutzen. Dennoch gibt es einige Ausnahmen, die beachtet werden müssen, um gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden.

Ist das Vibrationstraining riskant oder gefährlich?

Auch wenn es im ersten Moment sehr verlockend klingt, sich einfach nur auf eine Trainingsplatte stellen zu müssen, gilt auch bei dieser besonderen Trainingsform ein gewisses Maß an Vorsicht. Grundsätzlich sollten Anwender einer Vibrationsplatte älter als 13 Jahre sein, da die Muskulatur unter dieser Altersgrenze noch nicht ganz ausgereift ist und den entsprechenden Schwingungen nicht standhalten kann. Zudem sollte das Vibrationstraining von Menschen mit Epilepsie, schwerer Diabetes, Herzrhythmusstörungen, Bandscheibenschaden oder Gelenkerkrankungen nicht durchgeführt werden, ohne vorher mit einem Arzt gesprochen zu haben. Auch Betroffene mit frischen Wunden und Infektionen sollten von diesem Training absehen.

Welche Vibrationsplatte ist die richtige für mich?

Die 5 besten Vibrationsplatten im TestEs gibt mittlerweile eine Vielzahl von unterschiedlichen Vibrationsplatten auf dem Markt. Welche für einen selbst die Beste und zugleich auch Effektivste ist, hängt von den eigenen Bedürfnissen und Vorlieben ab. So gibt es einfache Vibrationsplatten, Ausführungen mit stabiler Säule in der Mitte oder mit einem umfangreichen Zubehör für ein noch effektiveres Vibrationstraining. Wir haben nachfolgend für Sie schon einmal die besten Vibrationsplatten aufgelistet, mit denen wir auch bereits gute Erfahrungen sammeln konnten:

Welche Vorteile bietet das Vibrationstraining?

Das Vibrationstraining ist mittlerweile in aller Munde und wird auch vielschichtig im Internet thematisiert. Kein Wunder, denn mit dieser einfachen und dennoch sehr effektiven Trainingsform lassen sich unterschiedliche Körperbereiche trainieren. Mit Hilfe der entstehenden Vibrationen können effektiv Muskeln aufgebaut und Fettpölsterchen abgebaut werden. Darüber hinaus haben diese speziellen Trainingsplatten eine positive Wirkung auf das gesamte Körperbewusstsein. Durch eine regelmäßige Anwendung kann nicht nur die eigene Kondition verbessert, sondern auch lästige Cellulite kann reduziert werden. Durch die Vibrationen wird auch der Stoffwechsel angekurbelt und rheumatische Beschwerden und Verspannungen lassen sich auf eine sanfte und effektive Weise behandeln.

Vibrationstraining Nachteile

Vibrationstraining NachteileGrundsätzlich unterstützen Vibrationsplatten das Training. Allerdings sollte das Vibrationstraining, aufgrund der ausgehenden Schwingungen, nur kurzzeitig durchgeführt werden. Zudem ist für das Training auf der Vibrationsplatte immer eine optimale Haltung einzunehmen. Anwender sollten locker in den Knien sein und grundsätzlich nur den Vorderfuß verwenden.

Was sagen Experten über das Vibrationstraining?

Viele Mediziner und Experten empfehlen das Vibrationstraining beispielsweise auch bei Osteoporose. In zahlreichen Studien wurde die Wirkung der ausgehenden Vibrationen schon mehrfach bestätigt. Entsprechend sind die Meinungen zu dieser besonderen Trainingsform auch in Expertenkreisen sehr positiv. Grundsätzlich empfehlen Mediziner und Experten vor dem Training auf der Vibrationsplatte aber das Gespräch mit dem Arzt, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Vibrationstraining Übungen

Mit speziellen Vibrationstrainings-Übungen kann der Muskelaufbau oder Gewichtsverlust noch effektiv verstärkt werden. Bei manchen Vibrationsplatten werden spezielle Elastikbänder mitgeliefert, die für das Training ebenfalls genutzt werden können. Aber auch klassische Übungen wie Wadenheben, Kniebeuge oder auch Liegestütze können auf der Vibrationsplatte durchgeführt werden. Im nachfolgenden Video möchten wir Ihnen einige Übungen vorstellen.

Häufig gestellte Fragen

Das Vibrationstraining ist eine hervorragende Möglichkeit einen aktuellen Fitnesstrend in den heimischen vier Wänden realisieren zu können. Um noch mehr Informationen zu diesem Training zu erhalten, stehen Ihnen die nachfolgenden häufig gestellten Fragen und Antworten zur Verfügung.  

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Krafttraining wird die Belastung der Muskeln durch die Vibrationen um ein Vielfaches gesteigert. Auf diese Weise sinkt auch der Zeitaufwand für ein Training. Durch die Stärkung des gesamten Muskelapparates werden langfristig auch mehr Kalorien im Ruhezustand verbrannt. Um effektiver abnehmen zu können, sollte das Training auf der Vibrationsplatte mit einer kalorienreduzierten Ernährung kombiniert werden. Auf diese Weise kann effektiv abgenommen werden.

Um die Verletzungsgefahr zu vermeiden und vor allem auch, um andere gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden, sollten alle Übungen auf der Vibrationsplatte korrekt durchgeführt werden. Grundsätzlich sollten die Vibrationen nur leicht gespürt werden. Zu starke Vibrationen können die Gelenke belasten oder gar die inneren Organe schädigen. Aus diesem Grund sollte beim heimischen Gebrauch der Vibrationsplatten die Bedienungsanleitung beachtet werden.

Grundsätzlich können beim Training auf der Vibrationsplatte viele Kalorien verbrannt werden. Bereits fünf Minuten auf der Vibrationsplatte verbrennen ca. 50 Kalorien. Bei 10 Minuten sind es bereits 100 Kalorien. Und bei 30 Minuten immerhin schon 290 Kalorien. Dennoch ist zu beachten, dass das Training auf der Vibrationsplatte nicht allzu lange durchgeführt werden sollte. Vor allem Einsteiger sollten auf der Vibrationsplatte, zu Beginn, das Training eher kürzer gestalten. Denn auch der Körper benötigt eine gewisse Zeit, um sich auf die Vibrationen einzustellen.

Cellulite ist vor allem ein leidiges Problem der Damen. Mit Hilfe des Trainings auf der Vibrationsplatte kann der Lymphfluss, aufgrund des Massageeffektes, beschleunigt werden. Durch die Muskelarbeit, die durch die Vibrationen erfolgt, wird die Fettverbrennung angeregt und es kommt zu einer sichtbaren verbesserten Gewebestruktur. Entsprechend hat das Training auf der Vibrationsplatte einen positiven Einfluss auf die Verbesserung der Cellulite.

Die erzeugten Vibrationen können durchaus auch bei chronischen Rückenschmerzen eine Linderung verschaffen. Allerdings sollten Patienten mit einem akuten Bandscheibenvorfall Abstand von dem Training auf der Vibrationsplatte nehmen. Um auf Nummer sicherzugehen, sollte vor dem Training ein Arzt konsultiert werden. So lassen sich mögliche Folgeschäden oder gesundheitliche Beschwerden vermeiden.

Fazit

Das Vibrationstraining ist zu Recht in den letzten Jahren und Monaten zu einem beliebten Fitnesstrend geworden. Durch die Vibrationsplatten für den heimischen Gebrauch können in den eigenen vier Wänden Muskeln auf- und Fett abgebaut werden. Darüber hinaus können diese speziellen Platten auch für unterschiedliche gesundheitliche Probleme wie Osteoporose oder chronische Rückenschmerzen hervorragend eingesetzt werden. Um sich fitter, gesünder und einfach besser zu fühlen, ist das Vibrationstraining hervorragend geeignet.

Bewerten Sie uns
Experte im Bereich Gesundheit und Medizin: Gesundheitliche Probleme oder allgemeine Beeinträchtigungen können für Mann und Frau auf Dauer sehr belastend wirken. Mit meinen selbsterprobten Tipps sowie Erfahrungen möchte ich betroffenen Personen gerne weiterhelfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here